Euro-Zone: Schweden zögert beim Euro-Beitritt
Aktualisiert

Euro-ZoneSchweden zögert beim Euro-Beitritt

Den Schweden fällt kein Zacken aus der Krone: Beim Beitritt zum Euro-Raum tun sich die Nordländer weiter schwer. Die Krone bleibt bis mindestens 2013 die Landeswährung.

Schweden wird auch in den nächsten Jahren nicht der Euro-Zone beitreten. Die Krone werde mindestens noch bis 2013 die Währung des Landes bleiben, erklärte Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt am Freitag im Interview mit der Nachrichtenagentur AP auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Die öffentliche Meinung über den Euro sei zwar nicht mehr so negativ, sondern eher ausgewogen, sie sei aber weiter eher im negativen Bereich, sagte Reinfeldt. 2003 hatten die Schweden die Einführung des Euros in einer Volksabstimmung klar abgelehnt. Die jetzt gezeigte Krisenfestigkeit des Euros brachte ihm aber jetzt wieder einige Sympathien in Schweden ein. (dapd)

Deine Meinung