Schwedenofen explodiert - Mann verletzt
Aktualisiert

Schwedenofen explodiert - Mann verletzt

Bei einer Verpuffung in einem Schwedenofen ist im Baselbiet ein Mann verletzt worden. Als die Glasscheibe des Ofens zersprang, wurde der Mann von herumfliegenden Splittern am Bein verwundet.

Der 42-Jährige hatte den Ofen in einem Einfamilienhaus in Hersberg während zwei Stunden eingefeuert. Als er dann ein Holzscheit nachlegte, wollte das Feuer zunächst nicht richtig brennen, wie die Polizei Basel-Landschaft mitteilte. Als er Nachschau hielt, zersprang die Glasscheibe des Ofens.

Die Polizei vermutet, dass es zur Verpuffung kam, weil zu wenig oder gar keine Primärluft in den Ofen gelangen konnte. Grund dafür sei die bis zum Rand gefüllte Ascheschublade gewesen. Wegen des Unfalls waren neben Polizei und Sanität 20 Feuerwehrleute vor Ort. Der Mann musste ins Spital gebracht werden. (sda)

Deine Meinung