Anders Tegnell - Schwedens Staatsepidemiologe mit AstraZeneca geimpft

Publiziert

Anders TegnellSchwedens Staatsepidemiologe mit AstraZeneca geimpft

Anders Tegnell hat am Tag vor seinem 65. Geburtstag den AstraZeneca-Impfstoff verabreicht bekommen, den Schweden für über 65-Jährige empfiehlt. Tegnell will damit ein Zeichen setzen.

von
Lucas Orellano
1 / 5
Anders Tegnell ist gegen das Coronavirus geimpft.

Anders Tegnell ist gegen das Coronavirus geimpft.

via REUTERS
Er hat den Impfstoff von AstraZeneca verabreicht bekommen.

Er hat den Impfstoff von AstraZeneca verabreicht bekommen.

via REUTERS
Und zwar vergangenen Freitag in einem Impfzentrum in der Saab Arena im schwedischen Linköping.

Und zwar vergangenen Freitag in einem Impfzentrum in der Saab Arena im schwedischen Linköping.

REUTERS

Darum gehts

  • Anders Tegnell will mit seiner Impfung am 65. Geburtstag ein Zeichen setzen.

  • Der Impfstoff von AstraZeneca war in der Vergangenheit in Kritik geraten.

  • Am Montag wurde bekannt, dass Schweden Impfdosen entsorgen muss, weil zahlreiche Personen ihre Termine schwänzen.

Der bekannte schwedische Staatsepidemiologe Anders Tegnell ist gegen das Coronavirus geimpft. Wie die Lokalzeitung Corren berichtet, hat der 65-Jährige den Impfstoff von AstraZeneca verabreicht bekommen, und zwar vergangenen Freitag in einem Impfzentrum in der Saab Arena im schwedischen Linköping. Die Impfung war auch eine Frage des Timings. Denn Tegnell wurde am Samstag 65 Jahre alt und Schweden empfiehlt AstraZeneca nur für über 65-Jährige.

Gemäss Bericht wollte er «ein wichtiges Signal aussenden, dass AstraZeneca ein grossartiger Impfstoff für über 65-Jährige ist.» Er habe keine ernstzunehmenden Nebenwirkungen, nur ein mildes Fieber. Am Montag war bekanntgeworden, dass in Schweden zahlreiche Impfdosen weggeworfen werden müssen. Dies, weil impfwillige Personen ihre Termine vermehrt schwänzen, wenn sie erfahren, dass ihnen der Impfstoff von AstraZeneca verabreicht werden soll.

Die Vorsicht beim Impfstoff ist gross, gibt es doch immer wieder Berichte über Blutgerinnsel. Einige, wie zum Beispiel Grossbritannien, Norwegen und Dänemark, haben die Impfungen mit AstraZeneca eingeschränkt, ausgesetzt oder ganz eingestellt. Forschende stellen jedoch klar, dass Komplikationen nur bei einem verschwindend kleinen Anteil der geimpften Personen auftreten: 62 gemeldete Thrombosen bei rund 25 Millionen Geimpften.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung