16.10.2020 13:48

Kurz vor Weltcup-StartSchwedischer Ski-Trainer in Sölden positiv getestet

Erster Corona-Fall vor dem Ski-alpin-Auftakt in Sölden: Ein Coach aus dem schwedischen Team hat sich infiziert.

Die Rennen sollen trotz des positiven Falls stattfinden.

Die Rennen sollen trotz des positiven Falls stattfinden.

Foto: Jonas Ericsson (Getty Images/Agence Zoom)

Darum gehts

  • In Sölden hat es den ersten positiven Corona-Test gegeben.

  • Ein schwedischer Trainer hat sich infiziert.

  • Die Rennen sind nicht in Gefahr.

Vor dem Weltcup-Auftakt in Sölden ist ein schwedischer Ski-Trainer positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das sagte der Teamchef der Skandinavier, Lars Melin, dem schwedischen Sender SVT Sport.

Der Coach Ola Masdal befinde sich im Ötztal nun in Quarantäne. Ein weiterer Trainer, der mit Masdal im Skilift gefahren sei, werde noch untersucht.

Auf die Austragung des Riesenslaloms der Herren am Sonntag habe der Fall keine Auswirkungen, hiess es. «Wir sind für solche Situationen vorbereitet», sagte Melin.

(dpa)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.