Protest gegen Roland Heri? - Schweinekopf vor FCB-Geschäftsstelle aufgetaucht
Publiziert

Protest gegen Roland Heri?Schweinekopf vor FCB-Geschäftsstelle aufgetaucht

Auf Bildern ist vor der Geschäftsstelle des FC Basel ein abgetrennter und mit Blut überlaufener Schweinekopf zu sehen. Darüber hängt ein Ortsschild der Gemeinde Herisau AR.

von
Patrick McEvily
1 / 3
Dieses Bild hat uns ein News-Scout am Donnerstagmorgen geschickt. Handelt es sich dabei um einen echten Schweinekopf?

Dieses Bild hat uns ein News-Scout am Donnerstagmorgen geschickt. Handelt es sich dabei um einen echten Schweinekopf?

20min/News-Scout
Neben dem Schweinekopf ist eine rote Flüssigkeit und eine leere Pet-Flasche zu sehen.

Neben dem Schweinekopf ist eine rote Flüssigkeit und eine leere Pet-Flasche zu sehen.

20min/News-Scout
An der Gebäudefassade der FCB-Geschäftsstelle hängt zudem ein Ortsschild der Gemeinde Herisau – eine Anspielung auf den CEO des FC Basel, Roland Heri?

An der Gebäudefassade der FCB-Geschäftsstelle hängt zudem ein Ortsschild der Gemeinde Herisau – eine Anspielung auf den CEO des FC Basel, Roland Heri?

20min/News-Scout

Die Unzufriedenheit der FCB-Basel-Anhänger erreicht eine neue Dimension. Ein News-Scout hat am Donnerstagmorgen Bilder eines abgetrennten Schweinekopfs vor der Geschäftsstelle des FC Basel geschickt. Ausserdem ist auf den Bildern ein Ortsschild der Gemeinde Herisau zu sehen, das mit grünem Klebeband an die Gebäudefassade gehängt wurde. «Herisau» könnte eine Anspielung auf den FCB-CEO Roland Heri sein. 20 Minuten geht davon aus, dass es sich um einen echten Schweinekopf handelt.

Die Polizei konnte sich auf Anfrage von 20 Minuten noch nicht zu dem Vorfall äussern. Um 08.00 Uhr war der Schweinekopf bereits wieder weg. Die Spuren sind allerdings noch sichtbar. Der News-Scout hatte die Bilder um 07.00 Uhr aufgenommen. Der Schweinekopf habe sehr echt gewirkt und die Flüssigkeit sah wie echtes Blut aus, erklärt er am Telefon. «Das ist eine Sauerei», findet er.

In der Schlammschlacht rund um die Übernahme des FC Basel steht CEO Roland Heri bereits seit längerem im Kreuzfeuer einiger Fans. Erst vor kurzem wurde bekannt, dass er Anzeige gegen Unbekannt erstattet hatte, weil unter seinem Namen immer wieder falsche Reservationen oder Bestellungen getätigt werden.

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Online- und Einzelchatberatung für Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder

Lilli.ch, Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung