Flitzer-Show: Schweinisches Public Viewing in Bern
Aktualisiert

Flitzer-ShowSchweinisches Public Viewing in Bern

Während der Halbzeitpause im Public Viewing bei der Turnhalle in Bern bekamen Fussballfans eine intime Pausenunterhaltung. Ein Flitzer rannte nackt über die Public-Viewing-Area.

von
rc

Beim Spiel zwischen England und Tunesien sorgte bei der Turnhalle Bern ein Flitzer für Pausenunterhaltung. (Video: Leser-Reporter)

Tausende Fussballfans versammelten sich am Montag in den verschiedenen Public Viewings der Stadt Bern. Mit Bier und Freunden traf man sich etwa auf der grossen Schanze, in einer Bar oder auf der Public-Viewing-Area bei der Turnhalle Bern. Genau dort bekamen die Zuschauer am Montag zur Halbzeitpause besondere Unterhaltung geboten.

Wette verloren

«Ein Mann rannte nackt, mit einer Schweinemaske vermummt über die Fanzone», sagt ein Leser-Reporter. Der Mann habe sich in der Folge vor zahlreichem Publikum entblössen und anschliessend ein Bad im kalten Brunnen nehmen müssen – dies weil er eine Wette verloren habe.

Damit liegt der Leser-Reporter falsch. Beim Flitzer handelt es sich um eine bewusste Aktion der Organisatoren: «Wir wollen eine andere Perspektive zum Fussball zeigen», sagt Martin Schick, vom Progr Bern. Beim Public Viewing im Progr würde pro Tag ein Flitzer über das Gelände sausen. Dies sei Teil des Programms von «Superball – Queer up your Worldcup».

Deine Meinung