Hundstage: Schweisstreibender Wochenstart
Aktualisiert

HundstageSchweisstreibender Wochenstart

Die Schweiz hat einen Schweiss treibenden Hitzetag erlebt. Die Höchsttemperaturen stiegen verbreitet auf über 30 Grad, während die relative Luftfeuchtigkeit im Norden zwischen 35 und 40 Prozent und im Tessin teils bei über 50 Prozent lag.

Das gab MeteoSchweiz auf Anfrage bekannt. Die höchste Temperatur wurde in Sitten im Wallis mit 33,2 Grad gemessen. Allerdings sei dort die Hitze wohl als weniger unangenehm empfunden worden als im Tessin, da im Wallis die relative Luftfeuchtigkeit nur 25 bis 40 Prozent betragen habe. Auch in Genf, Basel, Leibstadt und Stabio im Tessin stiegen die Qiecksilbersäulen auf mindestens 32,0 Grad.

Hitze bleibt uns erhalten

Für Dienstag bis Donnerstagabend warnte der Wetterdienst vor anhaltender Hitze im Tessin. Die Temperaturen im Mittel- und Südtessin dürften 31 bis 33 Grad erreichen und die Luftfeuchtigkeit weiterhin um die 50 Prozent betragen.

Auch auf der Alpennordseite soll es drei Tage lang sonnig und heiss werden.

Hitzegewitter

Höchstens in den Bergen seien einzelne Hitzegewitter möglich, hiess es. Am Freitag soll dann laut Prognose eine Kaltfront mit Regen und Gewittern verbreitet für Abkühlung sorgen und fast termingerecht die diesjährigen Hundstage beenden.

-->

Zu den aktuellen Wetterprognosen (dapd)

Deine Meinung