Money, Money, Money: Schweiz zählt 400 neue Superreiche
Aktualisiert

Money, Money, MoneySchweiz zählt 400 neue Superreiche

Während die Durchschnittsbevölkerung unter den hohen Immobilienpreisen leidet, machen diese eine Menge Leute reich. Die Anzahl Superreicher in der Schweiz stieg um über 7 Prozent.

von
aeg

Die Schweiz bleibt ein besonders geeignetes Land, um reich zu werden. Trotz Euro-Krise, der Erosion des Bankgeheimnisses und einer Wachstumsrate von lediglich 1,0 Prozent schafften 2012 hierzulande 395 Personen beim Privatvermögen den Sprung über die 50-Millionen-Dollar-Marke. Das schreibt die «NZZ am Sonntag» unter Berufung auf Daten der Analysefirma Wealth-X.

Insgesamt leben jetzt 5595 Personen mit einem Vermögen von mehr als 50 Millionen Dollar in der Schweiz.Der Anstieg um 7,2% innerhalb eines Jahres ist nur zu einem kleinen Teil durch Zuwanderung erklärbar und wird selbst in boomenden Schwellenländern häufig nicht erreicht.

Schweizer Multimillionäre profitierten 2012 überdurchschnittlich vom Anstieg der inländischen Immobilienpreise und der westlichen Aktienkurse. In Asien sank die Zahl der Personen mit mindestens 50 Millionen Dollar Vermögen 2012 um 2,1 Prozent. Das akkumulierte Vermögen der verbleibenden Reichen in Asien ging sogar um 6,9% zurück.

Deine Meinung