Schweizer Achter im B-Final Zweiter

Aktualisiert

Schweizer Achter im B-Final Zweiter

Der neue Schweizer Männer-Achter belegte bei seiner ersten WM-Teilnahme den 8. Schlussrang. Im B-Final der Titelkämpfe in Eton (Gb) waren nur die Russen schneller als die Schweizer.

Für Alain Marfurt, Stephan Koller, Stefan Sax, Philipp Huwiler, Roman Ottiger, Remo Süess, Lukas Wernas, Schlagmann Nicolas Lehner und Steuermann Abraham Tesfamikael stellt das Resultat mehr als einen Achtungserfolg dar. Wenn die Crew so weiter macht, wird sie ihr Ziel, die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2008, erreichen. In Peking werden nur die besten acht Boote startberechtigt sein.

In Eton rollten die Schweizer das Feld von hinten auf. Bei der 1500-m-Marke lagen sie lediglich an fünfter Stelle. Auf dem letzten Abschnitt ruderte die Mannschaft des Trainerduos Alexander Ruckstuhl/René Mijnders völlig entfesselt und liess Kanada, Frankreich und China hinter sich. Die Riemen-Grossmacht Kanada hatte vor drei Jahren noch den WM-Titel gewonnen.

(si)

Deine Meinung