Aktualisiert 19.10.2004 16:11

Schweizer Armee wird inspiziert

Drei Angehörige der österreichischen Streitkräfte und ein slowakischer Offizier sind am Dienstag auf Ansuchen des Nachbarlandes zu einer Inspektion der Schweizer Armee eingetroffen.

Nach VBS-Angaben ist es die erste Inspektion dieser Art 2004.

Die Inspektion erfolge im Rahmen der Bestimmungen des Wiener Dokuments 1999, teilte das Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) mit. Das Dokument gebe allen Staaten der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) die Möglichkeit zu solchen Inspektionen.

Die Delegation nimmt ihre Inspektion dem VBS zufolge in den Kantonen Neuenburg, Graubünden, Tessin und Bern vor. Die 48- stündige Inspektion wird zu Lande und aus der Luft vorgenommen.

Die Militärs werden über militärische Aktivitäten in dem Zeitraum und Gebiet informiert. Sie können sich dazu ohne Begleitung frei bewegen. Nicht zugänglich sind für sie sensitive Objekte, die der Öffentlichkeit auch nicht offen stehen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.