Aktualisiert 19.10.2006 06:52

Schweizer Aussenhandel mit gigantischem Überschuss

Im Einklang mit der guten Wirtschaftslage befindet sich der Schweizer Aussenhandel in bester Verfassung. In den ersten neun Monaten 2006 haben die Exporte um satte 12 Prozent auf 129,4 Milliarden Franken zugenommen.

Teuerungsbereinigt beträgt die Zunahme 7,8 Prozent, wie die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) am Donnerstag bekannt gab. Die Einfuhren übertrafen die Zehn-Prozent-Marke ebenfalls; sie stiegen um 10,4 Prozent auf 120,9 Mrd. Fr. und teuerungsbereinigt um 4,9 Prozent.

Der Aussenhandel entwickelte sich damit im Dreivierteljahr so dynamisch wie seit 2000 nicht mehr. Die Handelsbilanz wies einen gigantischen Überschuss von 8,5 Mrd. Fr. aus, 40 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Überschuss übertraf zudem bereits jenen des ganzen Jahres um 600 Mio. Franken.

Bei Exporten und Importen war das Wachstum gütermässig und geografisch breit abgestützt. Die Importgüter verteuerten sich mit 5,2 Prozent stärker als die Exportwaren mit 3,9 Prozent. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.