Preisvergleich: Schweizer bleiben ihren teuren Erdbeeren treu
Aktualisiert

PreisvergleichSchweizer bleiben ihren teuren Erdbeeren treu

Der Preisabstand zwischen importierten und Schweizer Erdbeeren steigt in diesem Jahr noch einmal. Dennoch greifen die Schweizer lieber zu heimischer Ware.

von
Isabel Strassheim
1 / 5
Die Erdbeere ist das mit Abstand meistverkaufte Beerenobst in der Schweiz. (AP Photo/Matthias Rietschel)

Die Erdbeere ist das mit Abstand meistverkaufte Beerenobst in der Schweiz. (AP Photo/Matthias Rietschel)

Matthias Rietschel
Die Tunnelernte ging in der Schweiz in diesem Jahr Anfang Mai los. Die geschützten Beeren reifen im Schnitt drei Wochen früher als die Freilandfrüchte. Foto: Roberto Pfeil/dapd

Die Tunnelernte ging in der Schweiz in diesem Jahr Anfang Mai los. Die geschützten Beeren reifen im Schnitt drei Wochen früher als die Freilandfrüchte. Foto: Roberto Pfeil/dapd

Roberto Pfeil
Ein Erdbeer-Feld in Buetschwil SG. Rund ein Drittel der Schweizer Früchte reifen in den Tunnels.

Ein Erdbeer-Feld in Buetschwil SG. Rund ein Drittel der Schweizer Früchte reifen in den Tunnels.

Gaetan Bally

Die Ernte der Schweizer Erdbeeren kommt in Gang. Die Tunnel-Beeren werden schon seit Anfang Mai gepflückt, Ende des Monats sollten die ersten Freiland-Beeren reif sein, wie Josef Christen vom Schweizer Obstverband zu 20 Minuten sagt. Die Abnehmerpreise sind für die Bauern stabil auf Vorjahresniveau geblieben. Das gilt auch für die Preise im Detailhandel: Bei Coop und Migros kostet die Schale mit Schweizer Erdbeeren für die Konsumenten genauso viel wie letztes Jahr.

Verändert hat sich dagegen der Preis für die importierten Erdbeeren aus Spanien oder anderen Ländern. «Importware ist infolge des stärkeren Schweizer Frankens günstiger als im Vorjahr», sagt Migros-Sprecherin Monika Weibel.

Waren Schweizer Erdbeeren vergangenes Jahr im Schnitt dreimal teurer als die importierten, kann die Differenz dieses Jahr mehr als das Vierfache betragen.

Fr. 1.49 für importierte Beeren

Zwei Beispiele: Eine 500-Gramm-Schale importierter Erdbeeren ist bei Lidl zurzeit für Fr. 1.49 zu haben. Schweizer Beeren gibt es beim Discounter erst ab der kommenden Woche. Wer jedoch in diesen Tagen bei Coop heimische Früchte kauft, zahlt in einer Aktion Fr. 3.30 – für 250 Gramm.

Bei der Migros kosten die importierten Erdbeeren aktuell zwischen Fr. 2.50 und 2.90 je 500 Gramm. Schweizer Erdbeeren gibt es zunächst nur in Extra-Qualität zwischen Fr. 4.90 und 5.60 je 250 Gramm. Die Differenz beträgt hier knapp das Vierfache.

Schweizer wollen Schweizer Beeren

Dennoch bleiben die Schweizer Konsumenten offenbar der heimischen Erdbeere treu, wie auch die stabilen Preise zeigen. Aus Qualitätsgründen, wie Christen vom Obstbauverband sagt. Auch Lidl Schweiz nimmt nach eigenen Angaben nicht weniger Obst und Gemüse aus der Schweiz in die Regale. «Wir setzen auf unsere Schweizer Produzenten und die nahen und dadurch ‹frischen› Logistikwege», so Sprecherin Corina Milz.

Deine Meinung