Aktualisiert

AktienmarktSchweizer Börse schliesst etwas leichter

Der Schweizer Aktienmarkt hat zum Wochenschluss etwas tiefer geschlossen. Der Freitag glich der gesamten Börsenwoche: Nach frühen Gewinnen ging schnell einmal der Schnauf aus und am Ende lief es auf ein Nullsummenspiel hinaus.

Das Blue-Chips-Barometer SMI schloss 0,22 Prozent tiefer auf 6836,60 Punkten. Im Wochenvergleich büsste der SMI leichte 0,2 Prozent ein. Der SPI verlor 0,16 Prozent auf 5949,97 Punkte.

Tagesgespräch waren Roche, deren Genusscheine sich um 3, Prozent verbilligten. Der Blockbuster Avastin hat in einer zulassungsrelevanten Studie das Ziel verfehlt und wird damit nicht für die zusätzliche Indikation Prostatakrebs zugelassen. Damit ist der Pharmakonzern in zwei der drei jüngsten Phase-III-Studien mit Avastin gescheitert.

Andere Schwergewichte im SMI wie Novartis (-0,5 Prozent) und Nestlé (+0,1 Prozent) vermochten die von den Roche-Bons vorgegebene Richtung nicht zu korrigieren.

Zum Teil deutliche Aufschläge gab es hingegen bei den Finanzwerten. Bei den Grossbanken standen insbesondere UBS (+2,0 Prozent) auf den Einkaufszetteln der Händler, während Credit Suisse (+0,7 Prozent) etwas weniger stiegen. Bei der UBS wurden laut Händlerangaben einmal mehr Gerüchte herumgereicht, die Bank wolle sich vom amerikanischen Wealth Management trennen.

(sda)

Deine Meinung