Aktualisiert

Schweizer Brummi: Fahrer hatte 30 Bier intus

Einen besonders Alkohol resistenten Lastwagenchauffeur hat die Tiroler Polizei am Montag aus dem Verkehr gezogen. Der 51-Jährige Österreicher lenkte den Schweizer Lastwagen nach rund 30 Bieren mit nur 0,84 Promille Alkohol im Blut.

Bei einer Verkehrskontrolle in Nauders im Bezirk Landeck um 7.40 Uhr hatten die Beamten die Alkoholisierung des Lenkers bemerkt. Der Mann gab an, in der Nacht auf Sonntag eine Kiste Bier und am Sonntagabend zehn weitere Biere getrunken zu haben.

Der Alkoholtest ergab, dass der Österreicher noch 0,84 Promille hatte. Die Paletten der Ladung des Lkw waren nicht gesichert und standen teilweise übereinander. Dem Mann wurde laut Polizeibericht der Führerschein abgenommen. Als Lastwagen gilt für ihn in Österreich die Obergrenze von 0,1 Promille. (sda)

Deine Meinung