Tennis: Schweizer Bub (9) hilft Novak Djokovic bei Return

Publiziert

TennisSchweizer Bub (9) hilft Novak Djokovic bei Return und kriegt Unterschrift 

Bei einem Showkampf hat ein junger Schweizer dem serbischen Tennis-Star Novak Djokovic einen Tipp gegeben. Dafür gab es eine Unterschrift. 

von
Sven Forster

Djokovic holt sich den Tipp ab, der allerdings nichts einbringt. 

Social Media

Darum gehts

  • Ein junger Schweizer hat Tennis-Star Novak Djokovic getroffen. 

  • Dieser absolvierte ein Show-Spiel in Bosnien. 

  • Der Serbe fragte gar um Hilfe. 

Nach seinem Triumph bei Wimbledon befindet sich Novak Djokovic in Bosnien. Der Serbe nahm an einem Show-Spiel teil. Dies auf einem neu gebauten Platz bei den sogenannten Bosnischen Pyramiden. Djokovic selbst gilt als grosser Fan dieser Region, wurde gar zum Ehrenbürger der bosnischen Stadt Visoko ernannt. 

Ebenfalls vor Ort war der neunjährige Anes Halilagic. Der Schweizer weilt derzeit mit seiner Familie in Bosnien und ist ein grosser Tennis-Fan. «Als klar war, dass Djokovic vor Ort sein wird, war klar, dass wir vorbeischauen müssen», erklärt Anes Vater Rusmir gegenüber 20 Minuten. Djokovic sei das grosse Idol seines Sohnes, der im Tennisclub Falkensteig aktiv spielt und auch schon Turniere gewinnen konnte. 

Unterschrift des Tennis-Stars

Dass er allerdings für Aufsehen sorgen wird, das war noch nicht klar. Djokovic unterbrach die Partie und fragte den kleinen Fan nach einem Tipp beim Return. «Anes gab Auskunft und bekam nach dem Punkt eine Unterschrift auf die Kappe.» Er sei natürlich komplett nervös gewesen, meint sein Vater.  

1 / 3
Anes ist ein begeisterter Tennis-Spieler.

Anes ist ein begeisterter Tennis-Spieler.

Privat
Novak Djokovic ist sein grosses Idol.

Novak Djokovic ist sein grosses Idol.

Privat
Von Djokovic erhielt er eine Unterschrift. 

Von Djokovic erhielt er eine Unterschrift. 

Privat

Wann es für Djokovic auf der Tour weitergeht, ist noch unklar. Weil der siebenmalige Wimbledon-Champion weiter eine Impfung gegen das Coronavirus ablehnt, droht er das US Open als zweites Grand-Slam-Turnier 2022 nach dem Australian Open zu verpassen. «Ich werde auf hoffentlich gute Nachrichten aus den USA warten, weil ich es wirklich lieben würde, dorthin zu gehen», sagte der 35 Jahre alte Serbe. Seine einzige Möglichkeit sei es aber, dass die Impfpflicht für die Einreise kippe oder er eine Ausnahme erhalte. 

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung