Aktualisiert 07.12.2010 14:00

Spiel der Rekorde

Schweizer demütigen Singapur 37:0

Zum Abschluss der Vorrunde deklassierte das Schweizer Unihockey-Nationalteam an der WM in Finnland Singapur mit 37:0.

Die Schweizer Unihockeyaner gewinnen gegen Singapur 37:0.

Die Schweizer Unihockeyaner gewinnen gegen Singapur 37:0.

Nach ihrem höchsten Länderspielsieg trifft die Schweiz in den Viertelfinals am Donnerstag auf Russland oder (bei einer Niederlage im Direktduell) Gastgeber Finnland. Die Niveau-Unterschiede im Unihockey sind eklatant. Und mit der Abschaffung der B-Division auf diese WM hin wurde der Abstand zwischen den besten und den schlechtesten Teams noch grösser.

Obwohl die Schweizer den höchsten WM-Sieg überhaupt (39:1 zwischen Schweden und Australien am Sonntag) nur knapp verpasst haben, kann nach dem Duell gegen die bedauernswerten Asiaten zumindest das Schweizer "Buch der Rekorde" neu geschrieben werden. Denn die Schweizer, die bereits als Gruppensieger festgestanden hatten, feierten nicht nur den höchsten Sieg ihrer Länderspiel-Geschichte (bisher 22:5 gegen Deutschland an der WM 2006), sondern sie erzielten auch noch nie ein früheres Tor (39 Sekunden, bisher 42). Und noch kein Nationalspieler kam auf sieben Assists in einer Partie (Emanuel Antener und Adrian Zimmermann).

Mit acht Skorerpunkten (Antener, Zimmermann, Matthias Hofbauer und Armin Brunner) egalisierten gleich vier Akteure den bisherigen Bestwert (von Hofbauer). Erfolgreichste Torschützen gegen Singapur waren Brunner, Philipp Wanner und Simon Stucki mit je vier Treffern. Jeder der eingesetzten 17 Feldspieler - Christoph Hofbauer wurde geschont - erzielte mindestens ein Tor.

Schweiz - Singapur 37:0 (13:0, 13:0, 11:0)

Hartwall Arena, Helsinki. - 666 Zuschauer. - SR Skoog/ Pettersson (Sd).

Tore: 1. (0:39) Bichsel (Krähenbühl) 1:0. 5. Stucki (Antener) 2:0. 6. Markus Gerber (Krähenbühl) 3:0. 9. Matthias Hofbauer 4:0. 11. Stucki (Antener) 5:0. 12. Krähenbühl (Matthias Hofbauer) 6:0. 13. Wanner (Kuchen) 7:0. 15. Stucki (Antener) 8:0. 16. Krähenbühl (Bichsel) 9:0. 18. Wanner (Antener) 10:0. 19. (18:00) Krähenbühl (Matthias Hofbauer) 11:0. 19. (18:10) Kuchen (Wanner) 12:0. 20. (19:48) Markus Gerber (Bichsel) 13:0. 22. Stucki (Schmocker/Ausschluss Hafeez) 14:0. 22. Schneeberger (Brunner) 15:0. 24. Kuchen (Stucki) 16:0. 25. Schneeberger (Brunner) 17:0. 31. Antener (Schmocker) 18:0. 32. Binggeli 19:0 (Penalty). 34. (33:02) Brunner (Zimmermann) 20:0. 34. (33:35) Binggeli (Zimmermann) 21:0. 36. (35:11) Brunner (Zimmermann) 22:0. 36. (35:38) Wanner (Antener) 23:0. 38. Schmocker (Antener) 24:0. 39. Dysli (Zimmermann) 25:0. 40. (39:16) Wanner (Antener) 26:0. 44. Bruner (Zimmermann) 27:0. 47. (46:00) Matthias Hofbauer (Zürcher/Ausschluss Nahendran) 28:0. 47. (46:55) Mühlethaler (Zürcher) 29:0. 48. (47:16) Schneeberger (Zimmermann) 30:0. 48. (47:36) Zimmermann (Brunner) 31:0. 51. Matthias Hofbauer (Mühlethaler) 32:0. 52. Binggeli (Brunner) 33:0. 54. Markus Gerber (Matthias Hofbauer) 34:0. 55. Zürcher (Matthias Hofbauer) 35:0. 57. Brunner (Zimmermann) 36:0. 60. (59:30) Schneider (Matthias Hofbauer) 37:0. - Strafen: keine gegen die Schweiz, 2mal 2 Minuten gegen Singapur.

Schweiz: Hitz; Bichsel, Markus Gerber; Kuchen, Schmocker; Schneeberger, Dysli; Schneider; Mühlethaler, Matthias Hofbauer, Krähenbühl; Wanner, Stucki, Antener; Zimmermann, Brunner, Binggeli; Zürcher.

Singapur: Makalingam (21. Arshad/41. Satria); Hafiz, McKenrick; Johnson, Miryanto; Wong, Rozaidi; Rashid, Syazni, Hafeez; Brandon, Lim, Nahendran; Mark, Faris, Glendon.

Bemerkungen: Schweiz ohne Christoph Hofbauer (nicht eingesetzt) und Philipp Gerber (Ersatztorhüter). Pfostenschüsse: Stucki (4.). Brunner (30.). Antener (33./40.). Schmocker (35.). Timeout Singapur (60.).

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.