Aus dem 18. Stock – Schweizer Diplomatin stirbt nach Hochhaus-Sturz in Teheran
Publiziert

TeheranSchweizer Botschafts-Mitarbeiterin stirbt nach Sturz von Gebäude

In der iranischen Hauptstadt Teheran ist eine Mitarbeiterin der Schweizer Botschaft tödlich verunglückt.

von
Angela Rosser
1 / 1
Die verstorbene Mitarbeiterin arbeitete bei der Schweizer Botschaft in der Stadt Teheran im Iran.

Die verstorbene Mitarbeiterin arbeitete bei der Schweizer Botschaft in der Stadt Teheran im Iran.

Screenshot/EDA

Darum gehts

  • In Teheran starb eine Diplomatin bei einem Sturz von einem Gebäude.

  • Die Ursache ist unklar.

  • Sie arbeitete in der Schweizer Botschaft.

Eine Schweizer Diplomatin starb nach einem Sturz aus einem Gebäude in Teheran, Iran. Dies berichten mehrere Medien übereinstimmend. Wie es zum Sturz der Botschaftsmitarbeiterin kam, ist unklar. Die Frau soll Anfang 50 gewesen sein. Laut «Watson» war die Diplomatin ihrem Rang nach die Nummer Zwei. Zum Sturz kam es im Norden von Teheran, wie lokale Nachrichtenagenturen berichten. Dort lebte die Frau in einem Hochhaus.

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) bestätigt auf Anfrage, dass am Dienstag eine Schweizer Mitarbeiterin der Schweizer Botschaft in Teheran tödlich verunglückt ist. «Das EDA und sein Vorsteher Bundesrat Ignazio Cassis sind bestürzt über den tragischen Todesfall und sprechen der Familie ihr tiefes Beileid aus», heisst es in einer Mitteilung. Das Departement steht mit der Familie der Mitarbeiterin in Kontakt. Die Schweizer Botschaft steht im Austausch mit den lokalen Behörden.

Aus Gründen des Daten- und Persönlichkeitsschutzes kann das EDA keine weiteren Angaben machen.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung