Schweizer Fernsehen baut Angebot aus
Aktualisiert

Schweizer Fernsehen baut Angebot aus

Das Schweizer Fernsehen startet für Windows-Vista-User mit dem «SF Media Center Channel» ein Video-On-Demand-Angebot.

Ab dem 15. Februar können Windows-Vista-Anwender mit einer Media-Center-Edition vorerst acht Sendegefässe zu einem selbst gewählten Zeitpunkt und beliebig oft anschauen.

Kaum hat Microsoft Schweiz Windows Vista für Heimanwender lanciert, bietet das Schweizer Fernsehen auf der Microsoft- Plattform einen «SF Media Center Channel» an. Ab 15. Februar haben alle Windows-Vista-Anwender mit einer Media-Center-Edition Zugriff auf acht Sendegefässe.

Dazu gehören «Tagesschau» (Hauptausgabe und Mittagsausgabe), «Schweiz aktuell», «10vor10», «Meteo», «Rundschau», «Puls» und «MTW». Ab Sommer sollen es über 30 Sendungen sein, heisst es in einer Mitteilung des Schweizer Fernsehens vom Dienstag. Sie können bis 30 Tage nach der Erstausstrahlung abgerufen werden.

Die Oberfläche des «SF Media Center Channels» lässt sich mit der Fernbedienung des TV-Geräts, alternativ aber auch via Maus und Tastatur des PCs, bedienen. Voraussetzung für die Nutzung des kostenlosen Dienstes ist ein Breitbandzugang zum Internet, die entsprechende Software sowie ein mit dem TV-Gerät verbundener PC.

Laut Pressesprecher Urs Durrer freut man sich beim Schweizer Fernsehen, «mit diesem Angebot den Bruch zwischen TV und Internet überwinden zu können».

(sda)

Deine Meinung