A96 Richtung München: Schweizer Ferrari in Deutschland verunfallt
Aktualisiert

A96 Richtung MünchenSchweizer Ferrari in Deutschland verunfallt

Ein Ferrari aus der Schweiz ist auf einer deutschen Autobahn verunfallt. Dabei entstand hoher Sachschaden.

von
qll
1 / 3
Der Mann aus der Schweiz (61) ist mit seinem Ferrari auf der deutschen Autobahn in Richtung München unterwegs gewesen.

Der Mann aus der Schweiz (61) ist mit seinem Ferrari auf der deutschen Autobahn in Richtung München unterwegs gewesen.

Pöppel/New-Facts.eu
Kurz nach dem Parkplatz Buxheimer Wald geriet sein Auto ins Schleudern.

Kurz nach dem Parkplatz Buxheimer Wald geriet sein Auto ins Schleudern.

Pöppel/New-Facts.eu
Der Ferrari prallte in die Mittelleitplanke und dann in einen nachfolgenden Audi.

Der Ferrari prallte in die Mittelleitplanke und dann in einen nachfolgenden Audi.

Pöppel/New-Facts.eu

Der Mann (61) aus der Schweiz war mit seinem Ferrari auf der deutschen Autobahn A96 in Richtung München unterwegs. Kurz hinter dem Rastplatz Buxheimer Wald beschleunigte er seinen Sportwagen, wobei dieser ins Schleudern geriet.

Der Ferrari prallte in die Mittelleitplanke und dann in einen nachfolgenden Audi, wie «BR24» berichtet.

Im Ferrari blieben die Insassen unverletzt. Das ältere Paar, das im Audi sass, musste jedoch mit leichten Verletzungen ins Spital. Gemäss der Polizei beträgt der Sachschaden an den beiden Autos rund 200'000 Euro.

Fahrzeugteile flogen herum

Obwohl der Unfall auf der Fahrbahn in Richtung München geschah, war auch die andere Fahrbahn betroffen, weil Fahrzeugteile herumgeflogen waren. Bergung und Reinigung dauerten rund drei Stunden. In beiden Richtungen bildeten sich kilometerlange Staus.

Deine Meinung