Schweizer Filme im Aufwind
Aktualisiert

Schweizer Filme im Aufwind

Filme wie «Mein Name ist Eugen» und «Jeune Homme» zeigen es: Trotz sinkender Kino-Besucherzahlen erfreuen sich Schweizer Filme wachsender Beliebtheit.

Das Kinojahr 2005 fiel für Schweizer Kinobetreiber nicht rosig aus: Insgesamt wurde ein Besucherrückgang von insgesamt 14% gegenüber dem Vorjahr registriert (20 Minuten berichtete).

Dafür werden an der Kinokasse immer mehr Tickets für Schweizer Filme gekauft. Die bei den 41. Solothurner Filmtagen ausgezeichnete Schweizer Produktion «Mein Name ist Eugen» übertraf alle Erwartungen und verbuchte seit dem Filmstart im September 2005 insgesamt 519 998 Besucher.

Auch «Jeune Homme», ein Film über einen Deutschweizer, der als Au Pair Abenteuerliches in der Westschweiz erlebt, kommt beim Schweizer Kinopublikum gut an: Nach nur einer Woche haben 11 824 Besucher in der Deutschschweiz «Jeune Homme» gesehen.

Auch der Schweizer Independent-Film findet Beachtung: Beim renommierten Sundance- Festival in Utah (USA) werden in diesem Jahr vier Schweizer Filmproduktionen vorgestellt.

Zahlen: Procinema.ch

Deine Meinung