Komplett aus Glas - Schweizer Firma sticht Tesla mit weltweit erstem Glas-Solarziegel aus
Publiziert

Komplett aus GlasSchweizer Firma sticht Tesla mit weltweit erstem Glas-Solarziegel aus

Der Solarhersteller Megasol hat einen neuen Solarziegel aus Glas geschaffen und damit Tesla überholt. Der Ziegel ist langlebiger und widerstandsfähiger als normale Solarpanels.

von
Barbara Scherer
1 / 8
Diese Solarziegel aus Glas stammen nicht von Tesla, sondern aus der Schweiz.

Diese Solarziegel aus Glas stammen nicht von Tesla, sondern aus der Schweiz.

Megasol
Der Schweizer Solarhersteller Megasol hat die Ziegel entwickelt.

Der Schweizer Solarhersteller Megasol hat die Ziegel entwickelt.

Megasol
Der Ziegel wird bereits auf Dutzenden Gebäuden hierzulande eingesetzt.

Der Ziegel wird bereits auf Dutzenden Gebäuden hierzulande eingesetzt.

Megasol

Darum gehts

  • Tesla verspricht schon lange einen neuen Solarziegel.

  • Jetzt hat eine Schweizer Firma den US-Elektroautobauer überholt.

  • Die Firma Megasol hat den ersten Solarziegel aus Glas entwickelt.

Solarenergie ist ein wichtiger Bestandteil der Klimastrategie der Schweiz. Bereits zieren Solarzellen viele Dächer hierzulande. Jetzt hat der Solothurner Solarhersteller Megasol den ersten Solarziegel komplett aus Glas entwickelt. Das Unternehmen ist in 18 Ländern vertreten und beschäftigt über 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit.

Damit überholt die Schweizer Firma Tesla. Denn der US-Elektroautobauer hat schon seit einiger Zeit einen eigenen Solarziegel angekündigt. Passiert ist noch nichts. «Unser Glas-Solarziegel ist hingegen bereits Realität», sagt Mediensprecher Mike Reist zu 20 Minuten.

Der Ziegel wird bereits auf Dutzenden Gebäuden hierzulande eingesetzt. «Glas-Solarziegel sind deutlich widerstandsfähiger und langlebiger als andere», erklärt Reist. Dabei handelt es sich um eine sogenannte Indach-Anlage: Die Solarziegel werden nicht auf die Dachziegel geklebt, sondern ersetzen diese.

«Mit dem Solarziegel erhält man nicht bloss eine Solaranlage – sondern auch ein neues Dach», so Reist. Wer ein Glas-Solarziegeldach will, muss also die Kosten für ein neues Dach plus die Kosten für eine Solaranlage zusammenrechnen. Dabei kostet das Glas-Solardach etwa 95 Franken pro Quadratmeter mehr, als ein normales Ziegeldach.

Der Solarziegel beschert der Herstellerfirma bereits Wachstumszahlen im zweistelligen Prozentbereich. Seinen Erfolg verdanke der neue Glas-Solarziegel seinem Aussehen. So seien Ästhetik und ansprechende Architektur in der Schweiz besonders wichtig: «Es werden mehr Solaranlagen gebaut, wenn sie schön und sauber integriert sind.»

Indach-Anlagen sind besonders umweltfreundlich

Dass die Solarziegel wie normale Ziegel aussehen, sei nicht nur schön, sondern auch interessant für Architekten und Architektinnen sowie den Ortsbildschutz, erklärt Matthias Stucki, Leiter Forschungsgruppe Ökobilanzierung von der ZHAW.

«Ersetzt eine Solaranlage ein ganzes Dach, ist das zudem besonders umweltfreundlich», so Stucki. Denn so lassen sich die herkömmlichen Ziegel einsparen und gleichzeitig erneuerbaren Strom produzieren. Am meisten lohnt sich die Installation des Solardachs, wenn alte Ziegel ersetzt werden müssen.

Die Solarfassade aus 3D-Schmelzglas:

Megasol stellt auch neuartige Solarzellen für Fassaden her. So etwa für das neue Gebäude des Amtes für Umwelt und Energie in Basel. Auffällig ist, dass die Fassade goldig glänzt und die Solarpanels dreidimensional wirken. Denn es wurde ein Material für die Solarzellen verwendet, das noch nie so eingesetzt wurde: 3D-Schmelzglas. Je nach Lichteinfall ermöglicht das Glas verschiedene Optiken.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

255 Kommentare