Schweizer Firmen zahlen Rechnungen immer später
Aktualisiert

Schweizer Firmen zahlen Rechnungen immer später

Die Zahlungsmoral der Schweizer Firmen hat sich weiter verschlechtert. Bezahlten die Firmen ihre Rechnungen Anfang 2007 im Durchschnitt 10,8 Tage nach Fälligkeit, so erhöhte sich der Verzug im zweiten Quartal auf 11,9 Tage.

Hintergrund sei die zum Teil knappere Liquidität bei Schweizer Firmen und das gedrosselte Wachstum, wie es in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie der Wirtschaftsauskunftei Dun & Bradstreet heisst. Die Banken hätten infolge der angespannten Lage an den internationalen Kapitalmärkten bei der Gewährung von Krediten noch vorsichtiger agiert.

Nach Branchen ausgewertet, finden sich die pünktlichsten Zahler in der Präzisions- und Uhrenindustrie, wo Rechnungen im Schnitt mit einem Verzug von 5,2 Tagen bezahlt werden. Auch im Maschinenbau (Verzug von 6,3 Tagen) und in der Chemie- und Pharmabranche (6,8 Tage) werden Rechnungen verhältnismässig prompt bezahlt.

Deutlich verbessert hat sich das Zahlungsverhalten von Personalvermittlern, die mit einem Verzug von 11,8 Tagen vier Tage pünktlicher bezahlen als noch im Vorquartal. Auch die Informatiker (9,5 Tage) aber auch die Steuer- und Unternehmensberater (13,1 Tage) bezahlten rascher als noch im Vorquartal.

Verschlechtert hat sich dagegen das Zahlungsverhalten im Baugewerbe (13,5 Tage), was die Studie auf die nachlassende Wohnbautätigkeit zurückführt. Die schlechtesten Zahler sind im Autogewerbe (15,0 Tage), der Textil- und Bekleidungsindustrie (15,1 Tage) sowie im Gastgewerbe (16,0 Tage) zu finden. (sda)

Deine Meinung