Aktualisiert 19.03.2020 09:39

Corona-Krisen-Opfer

Schweizer fordern bedingungsloses Grundeinkommen

Erwin Fässler stösst mit seiner Petition, die ein bedingungsloses Grundeinkommen für 6 Monate fordert, auf grossen Anklang.

von
Anielle Peterhans

Erwin Fässler kämpft für Hilfe für die von der Corona-Krise betroffenen Selbstständigerwerbenden. (Video: ani)

Am Montag um Mitternacht lancierte Erwin Fässler (59) eine Online-Petition, die jetzt vom Bund ein bedingungsloses Grundeinkommen für 6 Monate fordert. Damit will der Zürcher vor allem denjenigen helfen, die nun wegen des Lockdowns durch das Coronavirus in finanzieller Notlage sind. Denn nicht alle könnten von der finanziellen Entschädigung durch Kurzarbeit profitieren. Es gehe jetzt darum, schnelle und unbürokratische Lösungen zu finden, damit wirklich alle Schweizerinnen und Schweizer finanziell überleben können.

Im Sekundentakt nehmen die Unterschriften zu. Seit Montag haben über 44'000 Menschen (Stand: Donnerstag, 8 Uhr) die Petition online unterzeichnet. In den sozialen Medien läuft die Diskussion auf Hochtouren.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.