Aktualisiert

CC, Bulat, ChaosSchweizer Fussball am Scheideweg

In Sion gängelt Christian Constantin die Verbandsjustiz. Bei Xamax wütet Bulat Tschagajew. Und am Zürcher Derby prügeln sich Hooligans im Familiensektor. Die Super League – ein Sauhaufen.

von
Sandro Compagno
Vermummte Hooligans am Sonntag beim abgebrochenen Zürcher Derby. (KEY)

Vermummte Hooligans am Sonntag beim abgebrochenen Zürcher Derby. (KEY)

Thomas Grimm, Präsident der Swiss Football League (SFL), zeigt sich von den Ereignissen am Sonntag im Zürcher Letzigrund schockiert: «Ich dachte nicht, dass so etwas passieren kann.» Es ist bereits der dritte Brandherd in seiner Liga – nach Xamax-­Besitzer Bulat Tschagajew, an dessen Finanzkraft grössere Zweifel bestehen als an seiner Unbeherrschtheit, und Sion-Präsident Christian Constantin, dessen Fehden mit der Verbandsjustiz unserem Fussball nachhaltig schaden. Die beiden Forfait-Niederlagen von Sion gegen Celtic Glasgow liessen die Schweiz in der Fünfjahres-Wertung der Uefa hinter Österreich auf Platz 15 abrutschen. Es geht um nichts weniger als den zweiten Platz in der Champions League.

«Am meisten Sorgen machen mir aber die Vorkommnisse von Zürich», sagt Grimm. Der Jurist fordert Sofortmassnahmen, um die Sicherheit zu verbessern. Gemeint sind höhere, massive Zäune und Gitter, «damit die Sektoren beim nächsten Spiel nicht so einfach verlassen werden können». Das nächste Spiel ist das Duell der Erzrivalen FCZ und FC Basel. Ein weiteres Hochrisikospiel.

Gestern sind die Berichte von Ref Sascha Kever und den Sicherheitsverantwortlichen bei der SFL eingetroffen. Heute, spätestens morgen wird die Disziplinarkommission ein Verfahren eröffnen. Bis wann ein Entscheid vorliegt, ist offen. Ebenso das Strafmass, da es keinen Präzedenzfall gibt. Ein Forfait, eine Wiederholung oder eine Wertung nach 77 Minuten (2:1 für GC) sind die wahrscheinlichen Urteile, Geisterspiele fast schon eine Gewissheit. Ende November geht SFL-Präsident Grimm frustriert von Bord. Sein Nachfolger wird einige Pendenzen übernehmen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.