Aktualisiert 15.02.2006 03:37

Schweizer Geflügel muss wohl wieder hinter Gitter

Das Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) schlägt dem Bundesrat vor, in der Schweiz erneut eine Stallpflicht für Geflügel einzuführen. Der Bundesrat entscheidet heute.

Das BVET begründet den Antrag mit zwei akuten Risiken. Zum einen besteht die Gefahr, dass Zugvögel das Virus aus Afrika in die Schweiz bringen. Zum anderen ist es nach den Fällen in den unmittelbaren Nachbarländern möglich, dass das Virus über eine generelle Ausbreitung in die Schweiz gelangt.

Ab wann die erneute Stallpflicht gelten würde, ist laut Falk noch nicht klar. Das BVET sehe aber vor, sie noch im Februar einzuführen. Wie lange sie dauern würde, falls ihr der Bundesrat zustimmt - was bei der derzeitigen Bedrohungslage ausser Frage steht -, ist ebenfalls noch offen.

Der Bundesrat wird in seiner heutigen Sitzung über die Vorschläge des BVET beraten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.