Immobilien – Schweizer fahren jetzt auf 15-jährige Hypotheken ab
Publiziert

ImmobilienSchweizer fahren jetzt auf 15-jährige Hypotheken ab

Hypotheken für den Hauskauf mit langer Laufzeit werden in der Schweiz immer beliebter, wie das Hypothekenbarometer des Vergleichsportals Comparis zeigt.

von
Benedikt Hollenstein
1 / 4
Der erste Schritt zum eigenen Haus bildet für viele Schweizerinnen und Schweizer eine Hypothek.

Der erste Schritt zum eigenen Haus bildet für viele Schweizerinnen und Schweizer eine Hypothek.

Landbote/Marc Dahinden
In den letzten Jahren erfreuen sich vor allem langzeitige Hypotheken immer grösserer Beliebtheit.

In den letzten Jahren erfreuen sich vor allem langzeitige Hypotheken immer grösserer Beliebtheit.

20min/Simon Glauser
Dieser Trend dürfte gemäss comparis.ch anhalten.

Dieser Trend dürfte gemäss comparis.ch anhalten.

comparis.ch

Darum gehts

  • Im vierten Quartal 2021 verzeichnete comparis.ch erneut einen Anstieg bei Hypotheken mit langer Laufzeit.

  • Weil einzelne Hypothekarinstitute neu auf die Vorfälligkeitsentschädigung verzichten, verlieren kurzfristige Laufzeiten an Flexibilität.

  • Das Vergleichsportal rechnet vorläufig nicht mit steigenden Zinsen.

Die Richtzinsen von Festhypotheken zogen zu Beginn des vierten Quartals 2021 wegen Inflationsängsten deutlich an. Dies schreibt das Vergleichsportal Comparis auf Berufung von Daten von HypoPlus, der Hypothekarspezialistin der Comparis-Gruppe. Die im November aufgekommenen Befürchtungen, dass das Wirtschaftswachstum stagnieren könnte, schickten die Zinsen allerdings wieder auf Talfahrt, sodass sie teilweise sogar Quartal-Tiefstwerte erreichten.

Trend dürfte anhalten

Das Vergleichsportal prognostiziert, dass die im letzten Quartal beobachtbare Bevorzugung langer und sogar ultralanger Laufzeiten von bis zu 15 Jahren auch 2022 anhalten dürfte. «Der Grund für die wachsende Beliebtheit langer Hypothekarverträge ist nicht nur der erwartete leichte Zinsanstieg in der zweiten Jahreshälfte, sondern auch eine Innovation im Hypothekarmarkt: Einzelne Hypothekarinstitute haben die Vorfälligkeitsentschädigung abgeschafft», erklärt Comparis-Finanzexperte Leo Hug.

Steigende Zinsen unwahrscheinlich

Mit steigenden Zinsen ist vorläufig nicht zu rechnen. Gemäss der im Dezember von Comparis publizierten Jahresprognose dürften sich die Hypothekarzinsen im Frühjahr 2022 in der Bandbreite des Vorquartals bewegen. Ein leichter Aufwärtsdruck bei den Hypothekarzinsen zeichnet sich erst für die zweite Jahreshälfte ab.

Für die Hochrechnungen hat Comparis die durchschnittlichen Zinsdifferenzen zwischen fünfzehn-, zehn-, fünf- und zweijährigen Hypotheken im vierten Quartal berechnet und das Sparpotenzial über die ganze Laufzeit ermittelt, wie das Vergleichsportal in seiner Mitteilung schreibt.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

21 Kommentare