Aktualisiert 08.12.2008 22:36

GENFSchweizer gerne ihr eigener Chef

Die Gründe, sich selbständig zu machen, sind weltweit unterschiedlich. Schweizer wollen primär ihr eigener Chef sein. Und sie haben die richtigen Rezepte fürs Überstehen der Krise.

Die Beweggründe, ein eigenes Unternehmen zu gründen, sind je nach Weltregion stark verschieden. Rund die Hälfte der europäischen Unternehmer sehen den grössten Pluspunkt darin, ihr eigener Chef zu sein. Auch für die Schweizer Firmengründer ist dies das Wichtigste. Für Asiaten hingegen ist die Möglichkeit, neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, der grösste Vorteil. Amerikaner wollen durch eine Unternehmerkarriere vor allem finanziell unabhängig werden.

Die neue Studie der Barclays Bank, für die weltweit fast 1000 Unternehmer befragt wurden, zeigt auch, dass Geld vor allem für Unternehmer unter 50 ein starker Motivator ist. Laut Studie liegt das aber vor allem daran, dass die älteren Chefs schon genug davon haben. «Unabhängigkeit und Innovationskraft nehmen eine wichtigere Stellung ein als die Vermögensbildung», sagt Philippe Sednaoui, CEO ­Barclays Wealth Schweiz. Dies zeige das oberste Ziel der Unternehmer: Herausforderungen meistern.

Für die befragten Schweizer Unternehmer sind Durchhaltevermögen, Risikobereitschaft und Kreativität die wichtigsten Voraussetzungen, um sich erfolgreich selbständig zu machen. Laut Studie setzen die Schweizer Unternehmer dabei auf die rich­tigen Eigenschaften, um trotz der Krise weiterhin Erfolg zu haben.

rmd

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.