Zukunft: Schweizer haben Angst vor selbstfahrenden Autos
Publiziert

ZukunftSchweizer haben Angst vor selbstfahrenden Autos

Eine Studie des Vergleichsdienstes Comparis zeigt, dass sich vor allem Deutschschweizerinnen vor dem technologischen Fortschritt fürchten.

von
tam
1 / 2
Nur jeder Achte hat keine Mühe damit, in ein selbstfahrendes Auto zu steigen.

Nur jeder Achte hat keine Mühe damit, in ein selbstfahrendes Auto zu steigen.

Keystone/AP/Daniel Naupold
Doch der Fortschritt ist nicht aufzuhalten: Im Wallis werden seit 2016 selbstfahrende Postautos getestet.

Doch der Fortschritt ist nicht aufzuhalten: Im Wallis werden seit 2016 selbstfahrende Postautos getestet.

Keystone/Manuel Lopez

Fast die Hälfte der 911 Teilnehmer einer Umfrage würde unter keinen Umständen in ein selbstfahrendes Auto einsteigen. 53 Prozent haben Angst, wenn das Fahrzeug die Kontrolle übernimmt. Nur jeder Achte gibt an, keine Mühe damit zu haben, wenn eine Software das Auto steuert. Zu diesem Schluss kommt der Vergleichsdienst Comparis, der eine Umfrage bei Autofahrern in Auftrag gegeben hat.

Bei den Männern kommen selbstfahrende Autos besser an. Knapp die Hälfte freut sich auf den technologischen Fortschritt, heisst es in einer Mitteilung. Unter den weiblichen Teilnehmern ist es nur gut ein Viertel. Knapp ein Drittel der Befragten ist überzeugt, dass selbstfahrende Autos die Zukunft sind. Auf diesen Wandel freuen sich mehr Westschweizer als Deutschschweizer.

Befragte haben grosse Bedenken

Beim technologischen Fortschritt hat gut ein Drittel der Teilnehmer grosse Bedenken. Trotzdem: Bereits heute gibt es Fahrzeuge, die selbst einparkieren können und sich in Stausituationen fortbewegen können. Und im November kommt das erste Auto auf den Schweizer Markt, bei dem der Fahrer kaum mehr etwas tun muss. Das Fahrzeug steuert sich grösstenteils selbst: In Stausituationen oder bei Geschwindigkeiten von maximal 60 Stundenkilometern kann sich der Lenker zurücklehnen.

Deine Meinung