Eishockey WM: «Schweizer» in fast allen Teams
Aktualisiert

Eishockey WM«Schweizer» in fast allen Teams

In fast jedem der 16 WM-Teams steckt ein «Schweizer». 8 Spieler sind in der NLA tätig, 8 Coaches standen schon im Land des WM-Ausrichters an der Bande.

Das grösste «Schweizer» Kontingent stellen die Finnen. Tommi Santala (Kloten), Janne Niinimaa (Langnau) und Petteri Nummelin (Lugano) hatten einen problemlosen WM-Auftakt. Nummelin gewann mit dem 5:0 gegen Norwegen auch das Duell gegen Klubkollege Patrick Thoresen.

Auch ein Schweden-Trio mit Schweizer Bezug ist an der WM. Allerdings wurden die Lakers Nordgren und Berglund für Tre Kronor nicht gemeldet. Eingesetzt wurde dafür der zukünftige Luganese Johan Akerman. Der Slowake Jan Bicek (Biel), der Österreicher Oliver Setzinger (Langnau) sowie die Franzosen Antoine Lussier (La Chaux-de-Fonds) und Laurent Meunier (zuletzt Fribourg) vervollständigen die «Schweizer» Spielerliste. Auch an der Bande sind viele NLA-Ehemalige aktiv. Dänemark wird von Per Bäckman (Zug) trainiert. Ron Wilson (Davos) gibt den US-Boys Anweisungen. Bengt-Åke Gustafsson (Langnau) zählt mit Schweden, Slawa Bykow (Fribourg) mit Russland zu den Favoriten, ebenfalls Vladimir Ruzicka (Zug) mit Tschechien. Als Assistenten engagiert sind bei Lettland Harijs Witolinsch (Chur), bei Ungarn Diego Scandella (Ambri) und bei Schweden Anders Eldebrink (Kloten).

SI/pbt

Deine Meinung