Wie gewonnen, so zerronnen: Schweizer kämpft um Millionen-Jackpot
Aktualisiert

Wie gewonnen, so zerronnenSchweizer kämpft um Millionen-Jackpot

43 Millionen Euro gewonnen! Das stand zumindest auf dem Display, als ein Schweizer in Bregenz den Jackpot knackte. Das Casino beruft sich auf einen Softwarefehler - doch der Schweizer kämpft weiter.

Ein Schweizer kämpft nach dem vermeintlichen Gewinn eines millionenschweren Jackpots im Casino Bregenz vor Gericht um die Auszahlung des Betrags. Die Casinos Austria berufen sich auf einen Softwarefehler.

«Es war auch für unseren Gast am Automaten selbst zweifelsfrei erkennbar, dass er nicht gewonnen hatte», zitierte der ORF Tirol das Glücksspielunternehmen am Freitag. Es habe sich um einen technischen Fehler in der Anzeige gehandelt. Der Jackpot wurde nicht ausbezahlt.

Als er am 26. März 2011 bei einem Besuch im Bregenzer Casino den Jackpot auslöste und auf der Anzeige eine Summe von fast 43 Millionen Euro aufschien - Feuerwerk und Blinklicht inklusive - war die Freude bei dem Schweizer gross. Ein Mitarbeiter entfernte den Chip des Automaten, um ihn zu überprüfen. Dabei zeigte sich laut ORF Tirol, dass es sich um einen Softwarefehler handelte.

Ein solcher Vorfall sei zwar bei den Casinos Austria noch nicht aufgetreten, aber etwa 2003 in einer Spielbank in Kapstadt, die von derselben Softwarefirma beliefert werde wie die Casinos Austria. Für einen Softwarefehler spreche zudem, dass der Höchstgewinn für den Austria-Jackpot nie über zwei Millionen Euro liegen könne und in dem Fall des Schweizers auch keine gültige Gewinnreihe angezeigt wurde, hiess es bei den Casinos Austria.

Zivilrechtlicher Weg einschlagen

Der Innsbrucker Anwalt des Schweizers sah das Glücksspielunternehmen dennoch in der Verantwortung. «Sollte es tatsächlich ein Softwarefehler gewesen sein, was erst zu beweisen ist, so müssen die Casinos dafür gerade stehen», erklärte er.

Das strafrechtliche Verfahren wurde laut dem Rundfunkbericht eingestellt. Der Schweizer will nun auf zivilrechtlichem Wege versuchen, an den Gewinn zu kommen. (sda)

Deine Meinung