Lindau (D): Schweizer Kleinbus kracht in Sattelzug – 1 Toter

Publiziert

Lindau (D)Schweizer Kleinbus kracht in Sattelzug – 1 Toter

Praktisch ungebremst ist ein Kleintransporter mit Schweizer Zulassung in einen Sattelzug geprallt. Der bosnische Chauffeur kam ums Leben.

von
vro
1 / 2
Der Kleinbus aus der Schweiz fuhr praktisch ungebremst in den Sattelzug.

Der Kleinbus aus der Schweiz fuhr praktisch ungebremst in den Sattelzug.

Keystone/AP
Der Unfall ereignete sich zwischen München und Lindau auf der A96. Der Kleinbus war Richtung Schweiz unterwegs.

Der Unfall ereignete sich zwischen München und Lindau auf der A96. Der Kleinbus war Richtung Schweiz unterwegs.

Screenshot Google Maps

Auf der A96 bei Mindelheim (D) hat sich am Freitagmorgen kurz vor 4 Uhr ein schwerer Unfall ereignet. Ein Sattelzug aus der Slowakei fuhr auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn, als kurz darauf ein Kleinbus auf den Auflieger auffuhr, wie die Polizei in Kempten/Allgäu mitteilt. Laut deutschen Medienberichten hatte der Transporter kaum gebremst.

Der 56-jährige Chauffeur des Kleinbusses wurde dabei getötet. Die fünf weiteren Insassen zwischen 20 und 56 Jahren wurden schwer verletzt und in umliegende Spitäler gebracht. Sie haben laut Polizei alle bosnische Staatsangehörigkeit. «Der Kleinbus ist im Kanton St. Gallen angemeldet», sagt Sprecher Jürgen Krautwald zu 20 Minuten. Ob es sich um ein gemietetes oder privates Fahrzeug handelt, ist unklar.

Autobahn musste komplett gesperrt werden

Der Kleinbus war auf der A96 von München her Richtung Lindau unterwegs. Gemäss Krautwald ist es möglich, dass der Lenker weiter in die Schweiz fahren wollte. Die beiden Insassen des Sattelzugs blieben unverletzt. Für die Bergungsarbeiten musste die Autobahn Richtung Lindau bis 7.30 Uhr komplett gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 50'000 Euro.

Deine Meinung