09.10.2020 11:10

Neue VerbindungSchweizer können neu mit dem Zug direkt zum Europa-Park fahren

Die Anreise in den Europa-Park wird für Schweizer bequemer. Ab Dezember gibt es eine neue Zugverbindung direkt zum Vergnügungspark. Von Zürich oder Bern aus geht die Reise dann noch rund zwei Stunden.

von
Dominic Benz
1 / 8
Für Schweizer gibt es ab Dezember eine neue Zugverbindung direkt in den Europa-Park.

Für Schweizer gibt es ab Dezember eine neue Zugverbindung direkt in den Europa-Park.

imago images/Petra Schneider
Grund ist eine neue Zugverbindung im Rahmen der Fahrplanwechsels 2021.

Grund ist eine neue Zugverbindung im Rahmen der Fahrplanwechsels 2021.

imago images/Petra Schneider
Dabei kooperiert das Unternehmen mit der SBB und der Deutschen Bahn, wie Europa-Park am Freitag in einer Mitteilung schreibt.

Dabei kooperiert das Unternehmen mit der SBB und der Deutschen Bahn, wie Europa-Park am Freitag in einer Mitteilung schreibt.

imago images/Petra Schneider

Darum gehts

  • Schweizer können bald direkt mit dem Zug zum Europa-Park fahren.
  • Ab dem 13. Dezember gibt es eine neue Zugverbindung in die deutsche Gemeinde Ringsheim.
  • Ab Zürich oder Bern geht die Fahrt im Zug noch rund zwei Stunden.

Schweizer können ab Dezember direkt mit dem Zug zum Europa-Park fahren. Grund ist eine neue Zugverbindung im Rahmen der Fahrplanwechsels 2021. Dabei kooperiert das Unternehmen mit der SBB und der Deutschen Bahn, wie Europa-Park am Freitag in einer Mitteilung schreibt.

Am bisherigen Halt in der deutschen Gemeinde Ringsheim halten ab dem 13. Dezember 2020 zweimal täglich Fernverkehrszüge und bieten so Schweizer Europa-Park-Besuchern eine direkte Verbindung. Ende 2021 erfolgt die Umbenennung des Halts «Ringsheim» in «Ringsheim/Europa-Park».

Von dort muss man noch den Bus bis zum Park nehmen. Die Busfahrt ist im Zugticket inbegriffen.

Zwei Stunden im Zug

Mit der neuen Verbindung dauert die Fahrt von Zürich oder Bern in den Europa-Park künftig noch gut zwei Stunden. «Von zahlreichen Bahnhöfen in der Schweiz geht es jetzt direkt an den Bahnhof mit dem neuen Namen ‹Ringsheim/Europa-Park›», zitiert die Mitteilung Roland Mack, Inhaber des Europa-Park.

Beim Zug zum Europa-Park handelt es sich um den Euro-City-Express Frankfurt-Mailand. Zusteigen kann man etwa in Brig (13:19 Uhr), Visp, Spiez, Thun, Bern (14:36 Uhr), Olten und Basel SBB (15:38 Uhr). Ankunft in Rust/Ringsheim ist um 16:14 Uhr. Eine Rückfahrtmöglichkeit gibt es täglich ab 9:55 Uhr.

Anreise in den Europa-Park

Nur 3 Prozent reisten im Zug

Jährlich kommen knapp 6 Millionen Besucher in den Europa-Park. Damit ist der Vergnügungsort einer der wichtigsten Tourismusdestinationen Deutschlands. Laut Umfragen unter den Besuchern sind im Jahr 2019 gerade einmal rund 3 Prozent der Besucher mit der Bahn angereist, wie Europa-Park schreibt. Über 45 Prozent der befragten Gäste – rund 2,5 Millionen – haben angegeben, dass sie sich eine Anreise mit dem Fernverkehr vorstellen könnten, wenn diese praktikabel und attraktiv sei. In vergleichbaren Destinationen, wie beispielsweise dem Disneyland Paris, reisen rund 60 Prozent der Gäste bereits mit dem Zug an, da die direkte TGV-Anbindung sehr komfortabel ist. Die Inhaberfamilie Mack war laut eigenen Angaben schon lange bestrebt gewesen, mit der Deutschen Bahn eine Kooperation einzugehen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
240 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Verschwörer

11.10.2020, 01:01

Liebes BAG, liebe Politiker, liebe CEO's, liebe Medien. Dr. Reiner Fuellmich möchte gegen uns vorgehen. Ich bitte euch alle jetzt Ruhe zu bewahren und im geforderten Stil weiterzumachen. Besten Dank.

JimKnopf

10.10.2020, 14:52

Die Zugverbindung ist neu? Sicherlich nicht. Der existierende Zug hält einfach an einer neuen Haltestation. ...zu Zeiten die keiner braucht. Wenn es eine neue Zugverbindung wäre, dann würde man morgens ankommen und abends abreisen. Und wer so gezwungen ist und es sich leisten kann 2x zu übernachten, damit man einen Tag im Park verbringen kann, der fährt auch mit dem Auto. Die Verbindung ist für die Katz.

MJ

10.10.2020, 11:45

Kluge Masche Herr Mack... Wenn ich um 16:30 Uhr ankomme... dann gehe ich bestimmt nicht mehr in den Europapark. Sprich eine Übernachtung ist pflicht... Da ich am zweiten Tag nicht schon wieder abreisen möchte sondern den Park besuchen, kann ich somit erst am Folgetag abreisen. Das heisst grob... man muss mindestens 2 Nächste vor Ort übernachten, damit mann den Park einen vollen Tag besuchen kann... da geh ich lieber mit dem Auto, geniesse den ersten, zweiten und dritten Tag... 2 Nächte in Hotels dafür 3 Tage Spass !