Schweizer Konjunktur hat Zenith überschritten
Aktualisiert

Schweizer Konjunktur hat Zenith überschritten

Die Schweizer Konjunktur hat ihren Höhepunkt laut der Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich überschritten. Der Zenit sei um die Mitte des laufenden Jahres erreicht worden. Allerdings erwartet die KOF weiterhin Wachstumsraten um 2 Prozent.

Für die Wachstumsabschwächung sei in erster Linie die Exportwirtschaft verantwortlich, teilte die KOF am Freitag mit. Bis zum Jahresende werden sich die Wachstumsraten der Schweizer Volkswirtschaft sukzessive verringern. Damit ergibt sich für das Gesamtjahr ein Anstieg des Bruttoinlandprodukts von 2,8 Prozent, kaum weniger als 2006 mit 3,2 Prozent.

Damit ist die KOF optimistischer für das laufende Jahr als noch im April, als sie ein Wachstum von 2,4 Prozent prognostiziert hatte. Für 2008 stellt sie nun allerdings nur noch ein Plus von 1,9 Prozent in Aussicht, nach zuvor 2,5 Prozent. 2009 dürfte sich das BIP um etwa 2 Prozent erhöhen. (sda)

Deine Meinung