Hype um Swiss Crypto Stamp – Schweizer Krypto-Briefmarke für 37’500 Franken verkauft
Publiziert

Hype um Swiss Crypto Stamp Schweizer Krypto-Briefmarke für 37’500 Franken verkauft

Am 25. November hat die Post die erste Schweizer Krypto-Briefmarke lanciert. Ein Exemplar hat einen Taxwert von 8.90 Franken. Begehrt ist jedoch vor allem die digitale Version. Ein Exemplar hat nun für 37’500 Franken den Besitzer oder die Besitzerin gewechselt.

von
Jonas Bucher
1 / 8
Die Swiss Crypto Stamp in physischer Form: Mit dem QR-Code wird der digitale Zwilling der Briefmarke freigeschaltet.

Die Swiss Crypto Stamp in physischer Form: Mit dem QR-Code wird der digitale Zwilling der Briefmarke freigeschaltet.

Die Post
Es gibt 65’000 von dem häufigsten digitalen Sujet, aber nur 50 Exemplare vom seltensten Sujet.

Es gibt 65’000 von dem häufigsten digitalen Sujet, aber nur 50 Exemplare vom seltensten Sujet.

Post
Einem Bieter oder einer Bieterin war ein seltenes Exemplar der digitalen Briefmarke 37’500 Franken wert.

Einem Bieter oder einer Bieterin war ein seltenes Exemplar der digitalen Briefmarke 37’500 Franken wert.

20min/Stevan Bukvic

Darum gehts

  • Um die Swiss Crypto Stamp der Schweizerischen Post ist ein Hype ausgebrochen.

  • Besitzer und Besitzerinnen der seltensten Exemplare wittern nun das grosse Geschäft.

  • Auf Ricardo wurde ein Exemplar nun für 37’500 Franken verkauft.

Die Swiss Crypto Stamp sieht wie eine herkömmliche Briefmarke aus. Sie ist selbstklebend, zeigt das Matterhorn und den Mond auf blauem Hintergrund und hat einen Taxwert von 8.90 Franken. Wie jede andere Briefmarke kann die Besitzerin oder der Besitzer sie zum Frankieren von Postsendungen verwenden. Die eigentliche Krypto-Briefmarke ist jedoch digital.

Von den Krypto-Briefmarken gibt es 13 unterschiedliche Sujets. Vom häufigsten Sujet sind 65’000 Exemplare im Umlauf, vom seltensten lediglich 50. Bei der Lancierung der Krypto-Briefmarke hat die Post am ersten Tag bereits drei Viertel der auf 175’000 Stück limitierten Serie verkauft.

Aus 8.90 Franken werden 37’500 Franken

Der Hype um die digitale Briefmarke scheint sich für Händlerinnen und Händler nun auszuzahlen. Auf der Auktionsplattform Ricardo, die wie 20 Minuten zur TX Group gehört, versuchen nun Spekulanten und Spekulantinnen, die begehrten Exemplare zu Geld zu machen. Offensichtlich mit Erfolg.

Eine Ricardo-Sprecherin bestätigt gegenüber der «SonntagsZeitung», dass der bisher höchste bezahlte Preis bis Samstagnachmittag für eine einzelne Krypto-Marke 37’500 Franken beträgt. Schon zuvor wurde bekannt, dass ein Händler oder eine Händlerin eine Krypto-Briefmarke für satte 490’000 Franken angeboten hatte. Die Auktion endete jedoch ohne ein Gebot.

So funktioniert die Krypto-Briefmarke:

Am 25. November hat die Post die erste Schweizer Krypto-Briefmarke auf den Markt gebracht. Gesamthaft 175’000 Exemplare mit 13 verschiedenen Sujets wurden verkauft. Die Swiss Crypto Stamp besteht aus einer physischen Briefmarke, die normal verwendet werden kann. Die gleiche Marke gibt es zusätzlich digital als Krypto-Marke: Die Briefmarke ist in einer Blockchain gespeichert. Um die Swiss Crypto Stamp in ein Digital Wallet zu transferieren, benötigt man einen Ethereum-Browser. Die Krypto-Marken können online gesammelt, getauscht und gehandelt werden.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

27 Kommentare