zvg
Publiziert

Schweizer Label macht Jacken aus Abfall – du kannst eine gewinnen

Round Rivers stellt Jacken aus Plastikflaschen aus der Limmat her. Was die Stücke so besonders macht und wieso das Label auf aktive Nachhaltigkeit setzt.

von
Johanna Senn
17.12.2020

Dass die Modebranche für einen grossen Teil der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich ist, ist allgemein bekannt. Darum setzen jetzt viele Labels vermehrt auf Nachhaltigkeit und wollen Kleidung herstellen, die den Planeten entlastet. Dabei ist das gar nicht so einfach.

«Normalerweise fangen Modelabels beim Textileinkauf an. Davor allerdings legt ein recyceltes Textil aus Europa im Lauf seiner Produktion durchschnittlich 30.000 Kilometer zurück!», sagt Peter Thomas Hornung, der Gründer von Round Rivers.

Die Schweizer Marke Round Rivers hat es sich zum Ziel gemacht, aktiv nachhaltig zu sein. Schon im Sommer sorgte der Brand in der Modewelt für Furore, als er seine Bademode aus PET-Flaschen, die zuvor aus der Limmat gefischt wurden, zeigte.

Jetzt legt das Schweizer Label mit einer Puffer-Jacke für den Winter nach: Die Swiss Waste Jacket wird, wie schon die Badeanzüge, aus Plastikflaschen hergestellt, die in der Limmat treiben. In der kurzen Version der Jacke stecken 14, in der langen 18 Flaschen. Für die Füllung wurden recycelte Daunenfedern verwendet, die aus abgegeben Daunendecken und Kissen neu aufbereitet und sterilisiert wurden.

Kurze Produktionswege

«Aktive Nachhaltigkeit bedeutet für uns auch, dass wir kein recyceltes Textil einkaufen, sondern unsere ganz eigene Produktion haben, die in einem Radius von 140 Kilometern stattfindet», erklärt Peter Thomas Hornung.

So werden als erstes die Flaschen in Zürich aus der Limmat gefischt und in der Zentralschweiz zu Flakes geschreddert. Im Tessin wird daraus Garn gesponnen, das in der Nähe von Como gewebt wirbt. Anschliessend wird die Jacke in einem Nachbardorf konfektioniert.

zvg

Wir verlosen eine limitierte Jacke

Bevor es aber so weit ist, sammelt Round Rivers in einem Crowdfunding auf Wemakeit die benötigten finanziellen Mittel. Die erste Auflage ist auf 200 Jacken limitiert, aber mit ein bisschen Glück gehörst du zu den Glücklichen, die sich bald ein solches limitiertes Stück im Wert ab 540 Franken in den Schrank hängen dürfen.

Hier kannst du beim Wettbewerb mitmachen, um eine Swiss Waste Jacket zu gewinnen. Spätestens im September 2021 bekommst du sie dann zu dir nach Hause geliefert. Die Farbe und Grösse darfst du frei auswählen, nachdem wir dich benachrichtigt haben. Teilnahmeschluss ist der 23.12.2020.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
15 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Suzi 3

18.12.2020, 16:25

Wird dann die Jacke als PET entsorgt, oder ist das die indirekte Methode, Plastikabfall nach Afrika auszuschaffen? Abfall-Wiederverwertung ist zwar lobenswert, macht aber nur dann Sinn, wenn es letztendlich korrekt entsorgt wird, anstatt das Zeug zu verbauen, Leuten in ärmeren Ländern umzuhängen, oder wie auch immer.

Finii

18.12.2020, 06:50

Etwas vom Sinnvollsten in underer Konsum- und Abfallbergwelt

Enigma60

17.12.2020, 14:35

Bin immer für solche Sachen zu begeistern. Den Preis betrachte ich als Abzocke.