Münchenstein BL: Schweizer lassen ihre Muskeln spielen
Aktualisiert

Münchenstein BLSchweizer lassen ihre Muskeln spielen

Am Wochenende fand die erste Meisterschaft im Strongman statt. Der Event soll den Randsport hierzulande etablieren.

von
Susan Pedrazzi
Die Schweizer Strongman-Athleten heben Gewichte von bis zu 300 Kilogramm.

Die Schweizer Strongman-Athleten heben Gewichte von bis zu 300 Kilogramm.

Baumstammstossen, Kreuzheben oder Schlittenziehen: Die aus den USA stammende Kraftsportart Strongman ist nur ­etwas für echte Kerle. Dass es die auch in der Schweiz gibt, bewiesen am Samstag 25 Athleten im CrossFit auf dem Dreispitzareal. In insgesamt fünf Disziplinen und fünf Gewichtsklassen kämpften so genannte Newcomer und Strongmen um den Titel des stärksten Mannes der Schweiz. «Alle Teilnehmer haben den nötigen Trainingsbackground», betont Ramon Gysin, selbst Athlet, Organisator und Inhaber des CrossFit. Denn: «Wenn man sich selbst überschätzt, kann es zu gefährlichen Muskelrissen kommen oder man kann die Gewichte fallen lassen.» Als Powerlifting-Weltmeister ist der 28-jährige Basler Gysin ein erfahrener Athlet. Er stemmte unter anderem eine 300-Kilo-Hantel und belegte denn auch den ersten Platz in der Kategorie Strongman. «Ich habe einfach ein Urbedürfnis, meine Kräfte zu messen», so Gysin.

Schweizermeisterschaft im Juni

Der Verband der Schweizerischen Strongman-Athleten hofft nun, durch den Event noch mehr Gleichgesinnte zu finden und Strongman hierzulande als anerkannte Sportart zu etablieren. «Wir hatten immerhin noch nie so viele Athleten an einem Wettkampf wie heute», freut sich Verbandspräsident Stefan Ramseier. Der nächste von insgesamt drei Wettkämpfen der Schweizermeisterschaft findet am

16. Juni 2012 in der Markthalle Burgdorf statt.

Mehr Informationen unter:

www.swiss-strongman.ch

Deine Meinung