Schweizer lutschen weniger
Aktualisiert

Schweizer lutschen weniger

Im Schweizer Detailhandel sind in den letzten zwölf Monaten Glacéprodukte im Wert von 242,1 Mio. Fr. verkauft worden.

Das entspricht einem leichten Rückgang von 897 000 Franken, wie das Marktforschungsinstitut ACNielsen am Dienstag mitteilte.

Zwar wurde mehr Glacé abgesetzt als im Vorjahr, doch konnte der Umsatz aufgrund des tieferen Durchschnittspreises bei Glacé nicht gehalten werden.

Der Verlust ist laut ACNielsen vor allem auf die Baisse beim Lutscher-Verkauf zurückzuführen. Die Reduktion der Promoaktivitäten und die Auflistung etlicher Produkte haben dem Lutscher offenkundig zugesetzt.

Dafür werden Becherglacen immer beliebter. Im Vergleich zur Vorjahresperiode legten sie um 1,7 Mio. Fr. zu, wie ACNielsen weiter mitteilte.

Grundsätzlich genehmigen sich gleich viele Haushalte wie früher ab und zu ein Glacé. Die Haushaltspenetration bei Glacé bleibt auf hohen 80 Prozent.

(sda)

Deine Meinung