Aktualisiert 21.11.2016 16:49

Love-Life-Studie

Schweizer Männer haben 7, Frauen 6 Sexpartner

Das BAG hat 30'000 Schweizern intime Fragen gestellt: Jeder Fünfte hatten schon mit mehr als 20 Menschen Geschlechtsverkehr. Am meisten Sex gibts in Basel-Stadt.

von
tab
1 / 10
Neue Studie zum Sexualverhalten der Schweizerinnen und Schweizer: Fast jede fünfte Person hat bereits mit 20 oder mehr Menschen geschlafen.

Neue Studie zum Sexualverhalten der Schweizerinnen und Schweizer: Fast jede fünfte Person hat bereits mit 20 oder mehr Menschen geschlafen.

zvg.
Nur 13 Prozent der von der Forschungsstelle Sotomo Befragten hatten bisher mit nur ein und derselben Person Sex.

Nur 13 Prozent der von der Forschungsstelle Sotomo Befragten hatten bisher mit nur ein und derselben Person Sex.

Eine erwachsene Frau in der Schweiz hatte in ihrem bisherigen Leben im Durchschnitt mit sechs Personen Geschlechtsverkehr.

Eine erwachsene Frau in der Schweiz hatte in ihrem bisherigen Leben im Durchschnitt mit sechs Personen Geschlechtsverkehr.

zvg.

Mit dem Motto «Partner wechselt. Safer Sex bleibt» hat Love Life Mitte November eine neue Präventionskampagne gestartet. Doch das Bundesamt für Gesundheit liefert dieses Jahr mehr als Plakate und Tipps. Die Forschungsstelle Sotomo wurde mit einer Studie zum Thema Sexleben der Schweizer beauftragt.

An der Umfrage haben rund knapp 30'000 Personen in der Schweiz mitgemacht. Die Ergebnisse zeigen erstmals, wie viele Sexpartner die Schweizer im Schnitt haben. «Eine typische erwachsene Frau in der Schweiz hatte in ihrem bisherigen Leben mit sechs Personen Geschlechtsverkehr, der Durchschnittsmann mit sieben», steht in der vorab verschickten Medienmitteilung.

Hälfte der Fremdgänger hat auf Kondom verzichtet

Die Zahl der Sexpartner sei aber alles andere als gleichmässig verteilt. Fast jede fünfte Person hat bereits mit 20 oder mehr Menschen geschlafen. 13 Prozent der Befragten hatten bisher mit nur ein und derselben Person Sex.

Die Befragung hat zudem deutliche regionale Unterschiede ergeben: In der Romandie haben die Menschen mehr Sex als im Rest der Schweiz, Grossstädter haben mehr Geschlechtsverkehr als jene auf dem Land. Und: Am meisten Sex gibts im Kanton Basel-Stadt.

Sotomo hat die Schweizer auch zu ihrer Treue befragt: 27 Prozent aller Personen sind demnach in einer festen Beziehung schon einmal fremdgegangen – davon ausgenommen sind Leute, die regelmässig für Sex bezahlen. Frauen (24 Prozent) betrügen seltener als Männer (31 Prozent). Fast die Hälfte der Fremdgänger haben zudem beim Sex auch schon auf ein Kondom verzichtet. 45 Prozent der Frauen und 51 Prozent der Männer hatten in ihrem bisherigen Leben bereits einmal Gelegenheitssex ohne Präservativ.

Mehr sexuell übertragbare Krankheiten

Die sexuelle Orientierung spielt hier offenbar ebenfalls eine Rolle. Zwei Drittel der schwulen Männer gaben an, bei One-Night-Stands auf ein Kondom verzichtet zu haben.

Das BAG sieht sich in seinem Kampagnen-Motto bestätigt: Die Ergebnisse zeigten, dass viele Menschen in der Schweiz mehr oder weniger häufig den Sexpartner wechselten. Eine wirksame Prävention sei umso wichtiger, da die Diagnosemeldungen der sexuelle übertragbaren Krankheiten derzeit in der Schweiz wie in anderen europäischen Ländern zunähmen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.