Frankreich: Schweizer Maserati-Raser mit 229 km/h erwischt
Publiziert

FrankreichSchweizer Maserati-Raser mit 229 km/h erwischt

Ein Schweizer donnert am Samstag mit einem gemieteten Maserati über die französische Autobahn. Er musste seinen Führerschein sofort abgeben.

von
num
Mit einem Maserati Ghibli wurde der Schweizer in Frankreich auf der Autobahn erwischt.

Mit einem Maserati Ghibli wurde der Schweizer in Frankreich auf der Autobahn erwischt.

In der Nacht auf Sonntag fiel in der Region um Clermont-Ferrand leichter Schnee – der auch auf der Autobahn A89 noch immer sichtbar war. Das hinderte einen Schweizer Autofahrer nicht daran, seinen gemieteten Maserati auf 229 km/h hochzujagen.

Der Mann, der in Dubai lebt, wurde von einer Patrouille der Polizei erwischt. Diese nahm in einem Peugeot Tepee die Verfolgung auf und konnte ihn schliesslich gemäss Lamontagne.fr nahe der Stadt Gelles stoppen.

Dem Mann durfte nicht mehr weiterfahren und sein Führerschein wurde ihm für drei Tage abgenommen. Die von der Polizei festgehaltene Geschwindigkeit betrug 217 km/h. Wie hoch die Busse ausfällt, teilte die Polizei nicht mit.

Deine Meinung