Jetzt ist es offiziell - Schweizer Milliardär Hansjörg Wyss gibt Kauf-Angebot für Chelsea ab

Publiziert

Jetzt ist es offiziellSchweizer Milliardär Hansjörg Wyss gibt Kauf-Angebot für Chelsea ab

Nun macht der Schweizer Milliardär Hansjörg Wyss offenbar ernst. Am Dienstag hat eine Gruppe um den 86-Jährigen ein offizielles Kaufangebot für den FC Chelsea abgegeben.

von
Lucas Werder
1 / 6
Der Schweizer Multimilliardär Hansjörg Wyss (86) könnte zum neuen Eigentümer von Premier-League-Club Chelsea werden.

Der Schweizer Multimilliardär Hansjörg Wyss (86) könnte zum neuen Eigentümer von Premier-League-Club Chelsea werden.

Tamedia AG
Am Dienstag soll ein Konsortium um Wyss ein entsprechendes Angebot abgegeben haben.

Am Dienstag soll ein Konsortium um Wyss ein entsprechendes Angebot abgegeben haben.

Getty Images
Ex-Besitzer Roman Abramowitsch sorgte Ende Februar für Aufsehen, als er bekannt gab, die operative Leitung des Clubs, den er 2003 übernommen hatte, abzugeben.

Ex-Besitzer Roman Abramowitsch sorgte Ende Februar für Aufsehen, als er bekannt gab, die operative Leitung des Clubs, den er 2003 übernommen hatte, abzugeben.

AFP

Darum gehts

  • Der Schweizer Hansjörg Wyss (86) soll ein Angebot für den FC Chelsea abgegeben haben.

  • Ein Konsortium rund um den Milliardär möchte den englischen Spitzenclub übernehmen. 

  • Dessen jetziger Eigentümer Roman Abramowitsch (55) hat sich, wohl aus Sorge vor Sanktionen, zurückgezogen.

Laut englischen Medien scheint der Aufkauf des englischen Fussballclubs FC Chelsea durch den Schweizer Milliardär Hansjörg Wyss immer konkreter zu werden. Am Dienstag soll ein Konsortium um den 86-Jährigen bei Noch-Chelsea-Besitzer Roman Abramowitsch ein entsprechendes Angebot vorgelegt haben.

Der Russe, der den Club 2003 gekauft hatte, war Ende Februar aus der operativen Leitung des Premier-League-Vereins zurückgetreten. Nach den jüngsten Entwicklungen im Ukraine-Konflikt möchte der Oligarch Chelsea schnellstmöglich verkaufen.

Vergangene Woche hatte Wyss in einem Interview mit dem «Blick» erklärt, Vertreter des Russen seien mit einem Verkaufsangebot an ihn und drei weitere Personen herangetreten. Er könne sich «gut vorstellen», den Verein, zusammen mit anderen, zu kaufen. Sollte es zu einem Kauf kommen, würde er diesen zusammen mit «sechs bis sieben Kapitalgebern» vollziehen. Das Vermögen Wyss’ wird auf über zehn Milliarden US-Dollar (9,2 Milliarden Schweizer Franken) geschätzt.  

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

18 Kommentare