Verdacht auf Schädelbruch: Schweizer mit Wallholz ins Spital geprügelt
Publiziert

Verdacht auf SchädelbruchSchweizer mit Wallholz ins Spital geprügelt

Der Wirt eines kroatischen Restaurants reagierte auf die Kritik von Schweizer Gästen mit Gewalt.

von
num
Der Wirt wurde nach Zahlung einer Kaution wieder auf freien Fuss gesetzt.

Der Wirt wurde nach Zahlung einer Kaution wieder auf freien Fuss gesetzt.

Kein Anbieter/Screenshot Novi List

Auf der kroatischen Insel Rab machen zwei Schweizer Schwestern und ihre Partner seit Jahren Ferien. Gern kehren sie dabei im Restaurant Grand ein. Doch dieses Jahr war alles anders: Ein neuer Besitzer namens Kastrioti N. führt das Lokal.

Nicht zur Zufriedenheit der Schweizer Gäste. Der Service sei ungenügend gewesen, das Essen sei kalt serviert worden und für Ketchup und Parmesan hätten sie zusätzlich zahlen sollen. Nach dem Essen vergangene Woche verlangte ein 28-jähriger Schweizer am Tresen das Beschwerdebuch.

Schlag sei Versehen gewesen

Das kam beim 46-jährigen Wirt Kastrioti N. nicht gut an: Zunächst griff er mit Unterstützung eines Italieners den Gast verbal – und schliesslich auch mit einem Wallholz an. Er schlug den Schweizer nieder, so dass dieser mit Verdacht auf Schädelbruch ins Spital eingeliefert werden musste, wie lokale Medien melden.

Der Wirt wurde verhaftet. Gegen ihn und seinen italienischen Helfer wird wegen schwerer Körperverletzung ermittelt. Kastrioti N. gab der Polizei an, dass der Schweizer angefangen habe. Er sei in die Küche gekommen und habe ihn angegriffen.

Dass er ihn mit dem Wallholz getroffen habe, sei keine Absicht gewesen. Er habe gerade eine Pizza zubereitet. Ein Augenzeuge sagt zu «Novi List»: «Alles geschah vor den Augen der Kinder. Es war ein Chaos, alle schrien vor Angst.»

Deine Meinung