In Zeiten von Corona: Sie ist besonders kreativ in der Corona-Pause
Aktualisiert

In Zeiten von CoronaSie ist besonders kreativ in der Corona-Pause

Mit einem ausgefallenen Video spricht Viola Calligaris den Menschen Mut zu und animiert die Leute, zu Hause zu bleiben.

von
boq

Viola Calligaris spielt nun alleine Fussball. (Video: Instagram)

Die Schweizer Nationalspielerin Viola Calligaris weiss die Pause durch die Corona-Pandemie kreativ zu überbrücken. «Wenn ich nicht zum Spiel gehen kann, kommt das Spiel eben zu mir», schreibt sie auf Instagram.

Gesagt, getan: Gekonnt dribbelt sie sich durch ihre eigene Gartenanlage, bis sie auf ein unüberwindbares Hindernis stösst – und böse gefoult wird. Da gibt es wohl kaum Zweifel. Calligaris, nun in der Rolle der Schiedsrichterin, entscheidet auf ein Foul.

Die Valencia-Spielerin ermahnt den Elektro-Rasenmäher, das Haarspray fungiert zum Freistosspray. Der anschliessende Jubel der 24-Jährigen lässt ein Tor erahnen.

Hinter dem scherzhaften Video steckt eine ernste Botschaft. Calligaris animiert, alle Schweizerinnen und Schweizer zuhause zu bleiben, um die Corona-Pandemie erfolgreich einzudämmen. Und sie beweist gleichzeitig, dass dies auch mit einer Portion Ironie und Humor funktioniert.

Deine Meinung