Fifa-Rankig: Schweizer Nati verliert vier Plätze
Aktualisiert

Fifa-RankigSchweizer Nati verliert vier Plätze

In der von der FIFA per Mitte September neu erstellten Weltrangliste hat die Schweiz gegenüber dem Vormonat vier Positionen eingebüsst und ist nur noch im 21. Rang klassiert.

Die Schweizer Nati ist im Fifa-Ranking aus den Top 20 gefallen. (Bild: Keystone)

Die Schweizer Nati ist im Fifa-Ranking aus den Top 20 gefallen. (Bild: Keystone)

Das Ranking wird unverändert von Welt- und Europameister Spanien angeführt. Die Iberer liegen vor Holland und Deutschland. Einen grossen Sprung nach vorne machte Montenegro. Der Schweizer Gegner am 8. Oktober in der EM-Qualifikation verbesserte sich von Rang 73 auf den 40. Platz.

FIFA-Ranking per 15. September:

1. (1.) Spanien 1824.

2. (2.) Holland 1663.

3. (4.) Deutschland 1490.

4. (3.) Brasilien 1480.

5. (5.) Argentinien 1351.

6.* (7.) England 1191.

7. (6.) Uruguay 1182.

8. (8.) Portugal 1049.

9. (9.) Ägypten 1034.

10. (10.) Chile 1004.

11. (14.) Kroatien 998.

12. (12.) Griechenland 973.

13. (11.) Italien 965.

14. (22.) Norwegen 958.

15. (13.) Serbien 945.

16. (27.) Slowakei 919.

17. (15.) Paraguay 904.

18. (18.) USA 899.

19. (19.) Slowenien 897.

20. (23.) Ghana 889.

21. (17.) Schweiz 882.

Ferner: 27. (21.) Frankreich 835. 40.* (73.) Montenegro 684. 54.* (43.) Bulgarien 556. 84.* (84.) Wales 382.

* = Schweizer Gegner in der EM-Qualifikation.

(si)

Deine Meinung