Clint Capela: Schweizer NBA-Spieler bringt selbst grösste Legenden zum Schwärmen
Publiziert

Clint CapelaSchweizer NBA-Spieler bringt selbst grösste Legenden zum Schwärmen

Clint Capela spielt seine wohl beste Saison in der NBA. Bei seinem Team läuft es nicht wie gewünscht, jedoch erhält der Genfer Lob von oberster Stelle.

von
Sven Forster
1 / 9
Clint Capela (l.) spielt in der NBA dieser Saison bei den Atlanta Hawks. 

Clint Capela (l.) spielt in der NBA dieser Saison bei den Atlanta Hawks.

Getty Images
Nun hat die Basketball-Legende Earvin «Magic» Johnson den Genfer für seine Leistung gelobt. 

Nun hat die Basketball-Legende Earvin «Magic» Johnson den Genfer für seine Leistung gelobt.

imago images/ZUMA Wire
Er führt die Liga in diversen Statistiken an. 

Er führt die Liga in diversen Statistiken an.

AFP

Darum gehts

  • Clint Capela spielt trotz Formschwäche seiner Atlanta Hawks eine tolle Saison.

  • Nun adelt ihn die NBA-Legende Magic Johnson.

  • Capela führt diverse Statistiken in der NBA an.

Der Schweizer NBA-Spieler Clint Capela spielt eine herausragende Saison bei den Atlanta Hawks. So gut, dass sogar die grosse NBA-Legende Earvin «Magic» Johnson auf Twitter über den 26-Jährigen schreibt. Johnson gehört zu den besten Basketballern der Geschichte und ist Teil der Hall of Fame. Über den Center twittert der 61-Jährige: «Clint Capela war in Houston fantastisch und macht das Gleiche jetzt auch in Atlanta.»

In der Tat: Der Genfer, der vor seinem Engagement bei den Hawks für die Houston Rockets an der Seite von Kult-Bart und Superstar James Harden spielte, gehört mittlerweile zu den Stars der Liga. Durchschnittlich sichert sich kein Spieler mehr Rebounds pro Spiel als Capela in dieser Saison. Rebounds bezeichnet man den Fang des Balles nach einem missglückten Korbwurf. Auch in der Statistik von geblockten Bällen ist Capela einer der drei besten Spieler.

Im Januar gelang dem 2,08 Meter-Riesen etwas, das vor ihm nur einem Spieler gelang. In zwei Spielen blockte der Center 15 gegnerische Würfe ab und schnappte sich 45 Rebounds. Einzig Kareem Abdul-Jabbar, schaffte vor 46 Jahren 47 Rebounds und 17 Blöcke in zwei Spielen. In einem Podcast äusserte sich Capela zu diesen Statistiken: «Ich denke es liegt auch am guten Team, in dem ich mich immer besser fühle. Ich habe es einfach genossen.» Das Team ist für Capela besonders wichtig: «Die persönlichen Zahlen bringen nicht viel, wenn wir als Team nicht gewinnen», so Capela.

«Ohne Capela wäre die Statistik schlechter»

Genau in diesem Team hapert es. Obschon Capela eine tolle Saison spielt, läuft es den Atlanta Hawks nicht nach Wunsch. Anfang März wurde der Trainer Lloyd Pierce nach 2,5 Jahren mit den Hawks entlassen. Ohne den Schweizer wäre wohl die Amtszeit von Pierce schon früher beendet gewesen, schreibt zumindest eine Zeitung aus Atlanta. Im «Atlanta Tribunal» steht: «Ohne Capela wäre die Statistik von Pierce noch deutlich schlechter.»

Im ersten Spiel nach der Entlassung von Pierce liess sich Capela nicht beirren. Beim Sieg gegen die Miami Heat steuerte der Schweizer einmal mehr 17 Rebounds zum Sieg bei. Ausserdem gelang ihm in jedem der vergangenen 10 Spiele mindestens ein Block.

Seine Leistung blieb in der Liga nicht ohne Aufsehen. Obschon er nicht für die All-Star-Games nominiert wurde, spielt Capela wohl auch bei Topteams eine Rolle. «Sportsnaut» schreibt von einem möglichen Interesse der Brooklyn Nets. Capela könnte das fehlende Teil zum Titelgewinn sein, heisst es von der US-Sportseite. In der New York Franchise würde der 26-Jährige auf seinen ehemaligen Teamkollegen und Freund James Harden treffen. Ob dieser Trade jedoch zustande kommt, ist fraglich.

Capela gilt in den USA mit 26 als gestandener Spieler. Er wurde mit 20 in der ersten Runde des Drafts von den Houston Rockets ausgewählt. Zuvor spielte er nicht in einem US-College sondern für Élan Sportif Chalonnais, einen französischen Club. Im Jahr 2018 unterschrieb er bei den Houston Rockets einen 5-Jahresvertrag über 90 Millionen Dollar. In dieser Saison kassiert Capela bei den Hawks 16 Millionen Dollar. Die Fans der Rockets bereuen mittlerweile den Abgang des Centers. Ein Rockets-Fan schreibt auf Twitter: «Clint, komm nach Hause». Von einem anderen heisst es: «Wir haben Clint abgegeben und schaut mal wie er jetzt spielt.» Die Atlanta Fans dagegen feiern ihren Superstar. Dort schreibt ein Fan: «Clint ist eine Maschine».

Capelas überragende Zahlen

Rebounds pro Spiel

1. Clint Capela – 14.2
2. Andre Drummond – 13.5
3. Rudy Gobert – 13.2

Offensive Rebounds Total

1. Clint Capela – 159
2. Enes Kanter – 135
3. Steven Adams – 128

Defensive Rebounds Total

1. Rudy Gobert – 348
2. Julius Randle – 342
3. Nikola Vucevic – 342<

6. Clint Capela – 294

Blocks pro Spiel

1. Myles Turner – 3,4
2. Rudy Gobert – 2,8

3. Clint Capela – 2,2

Dazu hält Capela in dieser Saison noch zwei Bestmarken. Keinem anderen Spieler gelangen in einer Partie 10 Blocks. Ausserdem hält er den Saison-Rekord mit 26 Rebounds in einem Spiel.

Deine Meinung

15 Kommentare