Schweizer Oscar-Hoffnung geplatzt
Aktualisiert

Schweizer Oscar-Hoffnung geplatzt

Die Oscar-Hoffnungen für den Film «Die Herbstzeitlosen» von Bettina Oberli sind geplatzt. Der Schweizer Beitrag blieb im Rennen um den Auslands-Oscar in der Vorauswahl auf der Strecke.

Wie die Oscar-Akademie am Dienstag in Los Angeles mitteilte, gelangten 9 von insgesamt 63 Ländern mit ihren Einsendungen in die Endauswahl, darunter Österreich, Brasilien, Israel, Italien, Russland, Polen und Kanada.

Gescheitert ist dagegen unter anderem der rumänische Beitrag «4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage», für den Regisseur Cristian Mungiu bei den Filmfestspielen in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnet worden war.

In dem Wettbewerb um die Trophäe für den besten fremdsprachigen Film hatten mehrere hundert Mitglieder der Filmakademie eine Vorauswahl getroffen. 20 Filmschaffende werden nun aus den neun Anwärtern fünf Oscar-Kandidaten auswählen.

Die Nominierungen werden am 22. Januar bekanntgegeben. Die 80. Verleihung der Academy Awards geht am 24. Februar in Hollywood über die Bühne.

(sda)

Deine Meinung