Vergebens gekämpft - Schweizer out – Verletzungs-Drama um Henri Laaksonen am French Open
Publiziert

Vergebens gekämpftSchweizer out – Verletzungs-Drama um Henri Laaksonen am French Open

Henry Laaksonen startete stark in die Drittrundenpartie gegen den Japaner Kei Nishikori. Doch der Schweizer musste im zweiten Satz aufgeben.

von
Adrian Hunziker
1 / 4
Henri Laaksonen musste das French Open aufgeben. 

Henri Laaksonen musste das French Open aufgeben.

imago images/PanoramiC
Der 29-jährige Schweizer zog sich eine Verletzung zu und gab auf. 

Der 29-jährige Schweizer zog sich eine Verletzung zu und gab auf.

AFP
Dies, nachdem Kei Nishikori gerade den ersten Satz gewonnen hatte. 

Dies, nachdem Kei Nishikori gerade den ersten Satz gewonnen hatte.

Getty Images

Darum gehts

  • Henri Laaksonen ist am French Open ausgeschieden.

  • Er musste die Drittrundenpartie gegen Kei Nishikori aufgeben.

  • Der 29-jährige Schweizer hatte sich eine Verletzung zugezogen.

Noch nie hatte Henri Laaksonen am French Open in Paris, geschweige denn an einem anderen Grand-Slam-Turnier, die dritte Runde erreicht. Noch nie hatte der 29-Jährige derart überzeugt – und er begann auch die Drittrundenpartie gegen den Japaner Kei Nishikori, den wohl wichtigsten Match seiner Karriere – stark. Man hatte das Gefühl, Laaksonen könnte erneut ein Exploit gelingen. So wie in der zweiten Runde, als er den Spanier Roberto Bautista Agut in vier Sätzen besiegte.

Doch gegen Nishikori (ATP 49) schlug die Verletzungshexe zu. Im vierten Spiel tat sich der Schweizer weh. Er musste vom Physiotherapeuten behandelt werden. Zwar kehrte Laaksonen auf den Platz zurück, doch er bewegte sich nicht gut. Die Weltnummer 150 gab jedoch nicht auf, biss auf die Zähne. Er realisierte auf ein Break sogleich ein Rebreak. Bei 5:6 aus seiner Sicht, mit Aufschlag Nishikori, wurde die Partie wegen Regens unterbrochen.

Auch nach der Pause war Laaksonen nicht gewillt, die Partie aufzugeben. Doch nachdem er den ersten Satz 5:7 abgegeben hatte, gab er zu Beginn des zweiten Satzes doch auf, es machte keinen Sinn mehr.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

0 Kommentare