Spanien : Schweizer rast bekifft mit 214 km/h auf Autobahn
Aktualisiert

Spanien Schweizer rast bekifft mit 214 km/h auf Autobahn

Ein 26-jähriger Schweizer wird auf einer Autobahn in der spanischen Stadt Salamanca Carpia de Azaba angehalten. Der Grund: Er fuhr viel zu schnell – und auch bekifft.

von
num
Der Schweizer setzte sich unter Drogeneinfluss ans Steuer (Symbolbild).

Der Schweizer setzte sich unter Drogeneinfluss ans Steuer (Symbolbild).

Am Samstagmorgen bretterte ein Schweizer mit seinem Ford Focus über die A-62. Satte 214 km/h hatte der 26-Jährige auf dem Tacho. Die Polizei stoppte das Auto auf der Autobahn in der Provinz Salamanca und nahm den Mann fest.

Der anschliessende Drogentest fiel positiv aus: Der Schweizer hatte Marihuana geraucht und sich danach ans Steuer gesetzt. Das kommt ihn nun teuer zu stehen. Er muss sich jetzt nicht nur für seine Raserei verantworten, für das Fahren unter Drogeneinfluss wird zudem eine Busse von mindestens 1000 Euro fällig.

Deine Meinung