20.01.2015 22:15

Kontaktfreudig

Schweizer reisen solo und sind sozial

Laut einer Umfrage des Reiseportals Go Euro sind Schweizer oft allein unterwegs. Für 91 Prozent gehört Socialising zum Reisen dazu.

von
sei
1 / 10
«Lonely Planet» präsentiert die Trend-Reiseländer für 2015. Auf Platz zehn liegt Marokko, wo insbesondere ein Besuch der für ihre Ledergerberei bekannten Stadt Fes nahegelegt wird.

«Lonely Planet» präsentiert die Trend-Reiseländer für 2015. Auf Platz zehn liegt Marokko, wo insbesondere ein Besuch der für ihre Ledergerberei bekannten Stadt Fes nahegelegt wird.

Colourbox.de
Auf dem neunten Platz liegt die Karibikinsel St. Lucia, weil hier neben Kreuzfahrtgästen auch Naturliebhaber auf ihre Kosten kommen.

Auf dem neunten Platz liegt die Karibikinsel St. Lucia, weil hier neben Kreuzfahrtgästen auch Naturliebhaber auf ihre Kosten kommen.

Keystone/AP/Scott Sady
An den Philippinen wird neben den traumhaften Stränden auch die Feierlaune der Einheimischen gelobt. Platz acht.

An den Philippinen wird neben den traumhaften Stränden auch die Feierlaune der Einheimischen gelobt. Platz acht.

Colourbox.de

Schweizer wollen nicht nur neue Länder, sondern auch neue Leute kennenlernen. Für 91 Prozent gehört das Kontaktknüpfen in den Ferien dazu. Dies geht aus einer Umfrage des Reiseportals Go Euro hervor, in der 11'000 Teilnehmer aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Italien, Spanien, Portugal und Grossbritannien zum Thema Solo-Reisen befragt wurden.

Misanthrope Briten und Franzosen

Demnach sind Schweizer die zweitsozialsten Touris. Nur die Italiener sind mit 95 Prozent noch kontaktfreudiger. Im Gegensatz dazu sind lediglich 54 Prozent der Briten und Franzosen auf der Suche nach neuen Bekanntschaften. Sie bilden im Ranking das Schlusslicht.

Die kontaktfreudigen Schweizer schrecken denn auch nicht vor Solo-Reisen zurück. 74 Prozent geben in der Umfrage an, gerne allein unterwegs zu sein. Damit belegen wir den Spitzenplatz. Auf dem zweiten Rang folgen die Deutschen mit 61 Prozent. Die etwas weniger aufgeschlossenen Briten bringen ihre Gesellschaft dagegen lieber von zu Hause mit: Nur 49 Prozent schätzen das Alleinreisen.

Nicht überall sollte man alleine hin

Im Zuge der Umfrageresultate gibt Go Euro zu bedenken, dass längst nicht alle Destinationen für Solo-Reisen geeignet sind und empfiehlt zum Beispiel anstelle eines Besuchs der mexikanischen Stadt Ciudad Juarez, die durch hohe Mordraten eine traurige Berühmtheit erreicht hat, einen Trip ins Beach-Resort Cabo San Lucas.

Fehler gefunden?Jetzt melden.