Digital-Studie: Schweizer sind Technik-Nieten
Aktualisiert

Digital-StudieSchweizer sind Technik-Nieten

Fast alle Schweizer haben Zugang zu Computer, Mobiltelefon und Internet. Bei der Kompetenz hapert es aber, wie ein Vergleich mit dem Ausland offenbart.

von
sda/owi
Im internationalen Vergleich der UNO belegen Schweizer nur den 41. Rang bei den IT-Kompetenzen.

Im internationalen Vergleich der UNO belegen Schweizer nur den 41. Rang bei den IT-Kompetenzen.

Was den Zugang zu IT-Infrastruktur (Internet, PCs, Handys etc.) angeht, befindet sich die Schweiz hinter Hongkong auf dem zweiten Platz, wie die Internationalen Fernmeldeunion (ITU) am Donnerstag schrieb. Bei der Nutzung belegt sie Rang 13. Die UNO-Sonderorganisation bemängelt einen schlechteren Zugang zum mobilen Breitbandnetz (3G/4G) als in den Ländern mit Spitzenplätzen.

Nur den 41. Rang belegt die Schweiz bei den IT-Kompetenzen ihrer Bürger. So sieht die ITU einen Bedarf zu mehr Bildung in IT-relevanten Bereichen, insbesondere auf Sekundarstufe.

Immer mehr Mobiltelefone

Gemäss der Fernmeldeunion setzte die mobile Telefonie ihr rasantes Wachstum fort: 2011 wurden 600 Mio. neue Abonnements abgeschlossen. Somit gibt es nun insgesamt rund 6 Mrd. Handynutzer - das sind 86 Prozent der Weltbevölkerung. Allein in China stieg die Zahl auf eine Milliarde Nutzer, auch Indien wird diese Schwelle bald überschreiten.

Die Zahl der Internetnutzer stieg ebenfalls, und zwar um 11 Prozent. Ende 2011 hatte somit jeder Dritte Zugang zum Internet. In den Entwicklungsländern nahm der Anteil der Internetnutzer an der Gesamtbevölkerung seit 2006 von 44 auf 62 Prozent zu.

Einen Beschleunigung des Wachstums erwartet die ITU durch die Verbreitung von Smartphones und Tablets in den aufstrebenden Ländern. Sie geht von einer raschen Zunahme der Abonnemente für den mobilen Breitbandanschluss aus sowie von einer Zunahme der Internetnutzer in den nächsten Jahren.

Swisscom und Co. zählen zur Spitze

Die Schweizer Telekommunikationsbranche gehört weiterhin zu den wettbewerbsfähigsten der Welt. Auf der jährlich erstellten Rangliste der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) belegt die Schweiz den zehnten Platz.

Das beste Telekommunikationsangebot gibt es in Südkorea. Das ostasiatische Land verwies Schweden, Dänemark, Island, Finnland, die Niederlande, Luxemburg und Japan auf die Plätze.

Wie gut kennen Sie sich in Sachen Technik und IT aus? Testen Sie Ihr Wissen im Quiz «Das kleine IT-Einmaleins».

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung