Technologieträger: Schweizer Solar-Boot getauft
Aktualisiert

TechnologieträgerSchweizer Solar-Boot getauft

Die Pläne der Initianten sind ambitiös: Sie wollen 2011 mit dem PlanetSolar die Welt umrunden. Jetzt haben sie das Hi-Tech-Boot erstmals zu Wasser gelassen.

Seine erste Berührung mit kühlen Nass erlebte das nach Angaben der Initianten weltgrösste Solarboot am Mittwoch bei Kiel (D). Heute habe sich ein neues Kapitel aufgetan, schrieben die Initianten des Projekts in einer Medienmitteilung. Doch erst in rund einem Jahr soll das nur mit Sonnenenergie angetriebene Boot zu seiner Weltumrundung aufbrechen.

Gestartet wird voraussichtlich im April 2011 von einem Mittelmeerhafen aus. Das in Yverdon VD entwickelte Boot soll die Ost- und Westküste Nordamerikas sowie Australien, Singapur und die Vereinigten Arabischen Emirate ansteuern. Die 50 000 Kilometer lange Reise wird voraussichtlich 160 Tage dauern.

Raphaël Domjan, Initiant des Projekts, und der französischen Abenteurer Gérard d'Aboville, der als erster in einem Ruderboot den Atlantik und den Pazifik überquert hatte, werden das Boot lenken.

Der 30 Meter lange und 16 Meter breite Katamaran ist auf der Oberseite mit 500 Quadratmetern Solarzellen bedeckt. Das Globalbudget beträgt 20 Millionen Franken.

(sda)

Deine Meinung